Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 3.170.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › BrooklynBrooklyn – Wikipedia

    Im Gefolge der verbesserten Infrastruktur entwickelte sich Brooklyn zu einer „Schlafstadt“ in unmittelbarer Nachbarschaft zu der expandierenden Metropole New York. 1834 erhielt Brooklyn das Stadtrecht. Einwohnerzahl zwischenzeitlich: 16.000 – gegenüber 25.000 im gesamten County und 250.000 in New York. Auch der Norden und Südosten des heutigen Boroughs wurde zunehmend erschlossen – insbesondere Williamsburg sowie die Jamaica Bay, die mittels einer

    • Williamsburg

      Williamsburg ist ein Stadtteil im Norden des Stadtbezirks...

  2. en.wikipedia.org › wiki › BrooklynBrooklyn - Wikipedia

    Brooklyn (/ ˈ b r ʊ k l ɪ n /) is a borough of New York City, coextensive with Kings County, in the U.S. state of New York. Kings County is the most populous county in the State of New York, and the second-most densely populated county in the United States, behind New York County .

  3. Brooklyn is one of the five boroughs of New York City. It also covers the same area as Kings County. Brooklyn is the second largest borough in land area. In the early 21st century, about 2.5 million live there. This is more than in any of the other four boroughs. Brooklyn is the west end of Long Island.

    • Geschichte
    • Technische Beschreibung
    • in Kunst und Medien
    • Literatur
    • Einzelnachweise
    • Weblinks

    Vorgeschichte

    Die Idee einer Brücke zwischen Manhattan und Brooklyn wurde schon seit dem frühen 19. Jahrhundert diskutiert, scheiterte aber immer am East River, der kein Fluss, sondern ein Meeresarm mit starken gezeitenabhängigen Strömungen und dichtem Schiffsverkehr ist. Eine Brücke ohne störende Pfeiler, die den Meeresarm weit über den Schiffsmasten in einer großen Spanne überquert, wäre die ideale Lösung gewesen, schien aber damals jenseits aller technischen Möglichkeiten zu sein.

    Vorbereitungen

    Der deutsch-amerikanische Ingenieur John Augustus Roebling, der aus Mühlhausen in Thüringen stammte, hatte bereits mehrere Hängebrücken konstruiert und 1855 die Niagara Falls Suspension Bridge (ebenfalls eine kombinierte Hänge- und Schrägseilbrücke) mit einer Spannweite von 260 m fertiggestellt. Er war auch der Inhaber einer Seilerei, die Drahtseile aus hochfesten Stahldrähten herstellen konnte. Er schlug eine Hängebrücke vor, für die er auch schon Pläne mit zahlreichen Einzelheiten ausgearbe...

    Bau

    Die eigentlichen Bauarbeiten an der Brooklyn Bridge begannen am 3. Januar 1870 mit den Vorbereitungen für die Fundamente der Türme und der Anker. Die bis zu 23 m tiefen Baugruben wurden mit Hilfe von Senkkästen ausgehoben, ein in den USA erstmals eingesetztes Verfahren, das noch nicht voll beherrscht wurde und dessen medizinische Probleme überhaupt noch nicht verstanden wurden. Während der fünf Jahre dauernden Tiefbauarbeiten kam es immer wieder zu Unfällen und Krankheiten. Auch Washington Ro...

    John Augustus Roebling wandte bei der Brooklyn Bridge die gleichen grundlegenden Prinzipien an wie bei seinen früheren Brücken: Die Brücke wird von massiven Steintürmen getragen. Der Fahrbahnträger ist eine kastenförmige Fachwerkkonstruktion, die für sich allein bereits eine hohe Steifigkeit aufweist, um die gefürchteten Schwingungen und Verdrehung...

    Die Brooklyn Bridge steht zusammen mit der Verrazzano-Narrows Bridge im Mittelpunkt des Films und Musicals Saturday Night Fever, beide als Sinnbilder für den Weg in eine neue Welt – zu einer glamou...
    Das gleiche Motiv gibt es bei Katharina Weingartner in ihrem Film Sneaker Stories. Neben Red Hook in Brooklyn werden Viertel aus Wien und Accra dargestellt, in denen arme Jugendliche davon träumen,...
    In die Gegenrichtung verlaufen die Sehnsüchte in Leslie Kaplans Roman Brooklyn Bridge. Für die Hauptfigur stellt der abschließende Gang über die Brücke die erträumte mentale Rückkehr in die Kindhei...
    Der Expressionist Robert Müller schrieb 1920 die Erzählung Brooklyn-Bridge
    Richard Haw: The Brooklyn Bridge. A Cultural History. Rutgers University Press, New Brunswick 2005, ISBN 0-8135-3587-5.
    Washington Roebling: Mein Vater John A. Roebling. Der deutsche Erbauer der Brooklyn Bridge. Herausgegeben von Donald Sayenga. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2011, ISBN 978-3-89812-731-8.
    Rainer Nolden: Das achte Weltwunder. In: epoc, Jg. 3 (2008), S. 12–19.
    ↑ Schweizerische Bauzeitung TEC21, 23. Mai 2014, Nr. 21–22, S. 28 (Memento des Originals vom 26. August 2016 im Internet Archive) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht ge...
    ↑ National register of historic places, abgerufen am 25. September 2019
    ↑ a b c d e f Brooklyn Bridge – Historic Overview
    ↑ Roebling and the Brooklyn Bridge. Library of Congress,abgerufen am 2. Mai 2021(englisch).
    John Stern, Carrie Wilson: The Brooklyn Bridge: A Study in Greatness, Vortrag anlässlich des 125. Jubiläums der Eröffnung der Brücke.
    Bernd Nebel: Brooklyn Bridge
    • Straßenbrücke, 6-streifig;, Fuß- und Radweg, bis 1944 auch Hochbahn, bis 1950 auch Straßenbahn
    • East River
    • Lage
    • Beschreibung
    • Demographie
    • Verkehr
    • Einzelnachweise

    Canarsie liegt im Südosten des Stadtbezirks Brooklyn an der Jamaica Bay. Benachbarte Stadtteile sind Brownsville und East Flatbush im Norden, East New York im Osten und Flatlands und Bergen Beach im Westen. Begrenzungen sind im Norden die Bahnstrecke Long Island Railroad– Bay Ridge Branch, die East 108th Street im Osten, der Shore Parkway und die J...

    Das Gebiet des heutigen Canarsie wurde ursprünglich von Ureinwohnern vom Stamm der Canarsee, die zu den Lenni-Lenape-Indianern zählten, besiedelt. Nach den Canarsee wurde das heutige Stadtviertel benannt. Nach der europäischen Besiedlung war Canarsie zunächst ein Fischerort, wurde aber im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert zu einem beliebten Som...

    Im Jahr 2020 hatte das United States Census Bureau die statistischen Zählbezirke (Areas und Tracts) neu konfiguriert.Somit sind die vor 2020 erzielten Daten meist nicht mehr mit den ab 2020 erhobenen Daten vergleichbar, des Weiteren sind die Zählbezirke Neighborhood Tabulations Area (NTA) und Census Tracts meist nicht deckungsgleich mit den genannt...

    Canarsie hat einen Anschluss an die New York City Subway. Im Norden des Viertels endet an der Station Rockaway Parkway die von Manhattan kommende Linie der BMT Canarsie Line. Eine weitere U-Bahn-Station befindet sich diesbezüglich an der 105th Street. Die Abteilung MTA Regional Bus Operations der New York City Transit Authoritybedient Canarsie mit ...

    ↑ a b NYC PlanningUS-Census 2020, Neighborhood Tabulation Area (NTA): Canarsie, BK1803, 370 Blocks.
    ↑ NYC PlanningCommunity District Profiles.
    ↑ New York Police Departement (NYPD)69th Precinct.
    ↑ Current City Council Districts Kings County(PDF; 1,1 MB).
  4. Das Museum befindet sich in Brooklyn in einer aufgelassenen U-Bahn Station. Neben einer Reise durch die Geschichte des U-Bahn Baus in NYC kann man hier auch unzählige Waggons verschiedenen Alters bestaunend, die auf den Gleisen der Station aufgereiht stehen und fast zur Gänze auch begehbar sind. Sogar Plakate aus der jeweiligen Zeit finden sich in den Displays. Insgesamt ist das Museum sehr interessant und kurzweilig gestaltet und bietet für jede Altersklasse etwas.