Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 441.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. So Television is a production company established in 1998, founded by Irish comedian Graham Norton and Graham Stuart to make television shows. The company is well known for producing Norton's chat shows, including So Graham Norton and V Graham Norton for Channel 4 and The Graham Norton Show for BBC One and BBC Two. The company also produces various shows for BBC Radio 4 under the name of So Radio. So Television and So Radio are based in London, England. On 30 August 2012, ITV ...

  2. So Television is a production company established in 1998, founded by Irish comedian Graham Norton and Graham Stuart to make television shows. The company is well known for producing Norton's chat shows, including So Graham Norton and V Graham Norton for Channel 4 and The Graham Norton Show for BBC One and BBC Two. The company also produces various shows for BBC Radio 4 under the name of So Radio. So Television and So Radio are based in London, England. On 30 August 2012, ITV Studios ...

  3. To the online home Of So Television. This is a website we can truly call our own. Here you can catch up on the latest developments within the company, as well as listings of our current and recent productions. You can also access the complete and definitive guide to every single Graham Norton guest from 1998 through to the latest show.

  4. Die Liste deutschsprachiger Fernsehsender enthält gebührenfinanzierte öffentlich-rechtliche und werbefinanzierte private Vollprogramme und Spartenprogramme sowie Bezahlfernsehen. Um die Sortierbarkeit nach Sparten zu erleichtern, sind die Sparten farblich gekennzeichnet. Die weiteren Tabellen enthalten Lokal- und Regionalsender bzw. regionale Fensterprogramme. Die Angabe „regional“ bezieht sich dabei auf das zugrundeliegende Verbreitungsgebiet, nicht auf die technische ...

    • Technik
    • Finanzierung
    • Inhalte
    • Sendeabwicklung und Archivierung
    • Gesellschaftliche Aspekte
    • Geschichte
    • Wissenschaft und Forschung
    • Ausblick Technik
    • Ausblick Nutzung
    • Beruf Radio- und Fernsehtechniker

    Fernsehen wird üblicherweise mit modulierter Hochfrequenzübertragung über Antennen oder kabelgebunden (Kabelfernsehen) genutzt. Die Übertragung über Antennen erfolgt dabei entweder nicht-terrestrisch mit Hilfe von Rundfunksatelliten (Satellitenfernsehen) oder über terrestrische Frequenzen (Antennenfernsehen, auch terrestrisches Fernsehen genannt). ...

    Beim Medium Fernsehen stehen wenige Programmanbieter einem Massenpublikum von mehreren Millionen Zuschauern (Konsumenten) gegenüber. Dieser Umstand ist in den meisten Ländern historisch bedingt, da aufgrund der bestehenden Gesetze das Fernsehen zunächst ausschließlich von öffentlichen Anstalten betrieben wurde. Dies änderte sich mit sinkenden Sende...

    Das Fernsehen zählt zu den Massenmedien. Es hat Anteil an der Meinungsbildungder Bevölkerung. Genutzt wird das Fernsehen seitens der Zuschauer hauptsächlich zur Unterhaltung, Freizeitgestaltung sowie zur Informationsbeschaffung oder Bildung. Entsprechend unterteilt man die Fernsehsendungen auch in Unterhaltungssendungen, Nachrichtensendungen und Bi...

    Technische Koordinationsstelle jedes Rundfunksenders ist der Schaltraum. Hier kreuzen sich alle ein- und ausgehenden Signale. Dabei gilt der Grundsatz, dass für jeden Bildkanal automatisch ein Audiokanal freigeschaltet wird (Audio follows video). Im Schaltraum treffen die Signalströme von Satellitenübertragungen, Berichte aus den Außenstudios und L...

    Nutzung in Deutschland

    In Deutschland besaßen 2021 96 Prozent der Haushalte mindestens ein Fernsehgerät, davon 32 Prozent zwei und 16 Prozent mehr als zwei. 45 Prozent der Haushalte empfangen Satellitenfernsehen, 43 Prozent Kabelfernsehen und 19 Prozent IPTV. 57 Prozent der Haushalte verfügen über einen Blu-ray- oder DVD-Spieler. In der Bundesrepublik hat sich der Fernsehkonsum seit Einführung des Fernsehens bis circa 2011 – bezogen auf alle über drei Jahre alten Personen – erhöht. Im Schnitt sah jeder Bundesbürger...

    Soziologische Betrachtung

    Fernsehen ist ein Massenmedium und hat sich seit den 1950er Jahren in den Industriestaaten zum Leitmedium entwickelt. Inzwischen haben rund 95 Prozent der deutschen Haushalte mindestens ein Fernsehgerät, 40 Prozent davon sogar zwei oder mehr. Für viele Menschen ist es Teil des Alltagsgeworden und strukturiert oft sogar den Tagesablauf. Es erfährt eine Zuwendung durch alle Schichten und Altersgruppen und tritt mit einer zuvor nicht gekannten Wirksamkeit an die Stelle aller Institutionen mit pu...

    Negative Auswirkungen und Kritik

    Kritiker wie der US-amerikanische Medienwissenschaftler Neil Postman befürchten durch den wachsenden Medienkonsum den Verfall von moralischen Verhaltensregeln. Speziell die Darstellung von Gewalt im Fernsehen wird kritisiert. Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Fernsehsendungen mit Darstellungen von Gewalt und gewalttätigem Verhalten. In welchem Maß es sich dabei um einen kausalen (ursächlichen) Zusammenhang handelt, ist umstritten und Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen. Die...

    Frühe Entwicklungen

    In den Anfangsjahren der Entwicklung des Fernsehens wurden Begriffe wie elektrisches Sehen, telegraphisches Sehen, elektrisches Fernsehen und Telephaniebenutzt. Anfang des 20. Jahrhunderts waren zwar rund dreißig Jahre lang zurückliegende erste Forschungen bekannt (1877: Constantin Senlecq; Henry Sutton), jedoch wurde „das Problem noch als ungelöst betrachtet“. 1843 entwickelte Alexander Bain einen Kopiertelegraphen und meldeten diesen zum Patent an. Dieses System konnte Texte und Zeichnungen...

    Erste praxisreife Fernsehsendungen

    John Logie Baird griff wie Kenjiro Takayanagi zur Bildzerlegung auf die ursprüngliche Nipkow-Scheibe zurück und entwickelte ein vollständiges funktionsfähiges System vom Studio, Übertragung bis zum Empfänger. Bereits 1928 gelang ihm mit seinem opto-mechanischen bzw. opto-elektronischen Fernsehverfahren die transatlantische Übertragung eines Fernsehbildes von London nach New York. Neben seinen zahlreichen Erfindungen und Reichweitenerfolgen dürfte Bairds größtes Verdienst sein, dass er publiku...

    Fernsehen in Deutschland

    Ab dem 22. März 1935 wurde in Deutschland durch den Fernsehsender Paul Nipkow das erste regelmäßige Fernsehprogramm der Welt ausgestrahlt. Ihren Höhepunkt erlebten die Sendungen, welche bis 1937 in 180 Zeilen gesendet wurden, mit den umfangreichen Übertragungen von den Olympischen Sommerspielen 1936 in sogenannte Fernsehstuben und Großbildstellen in Berlin und später Hamburg. Hierfür wurde auch erstmals ein aus 15 Fahrzeugen bestehender mobiler Fernsehsender in Dienst gestellt. Für die Darste...

    Das Fernsehen wird durch die Kommunikations- und die Medienwissenschaft wissenschaftlich begleitet. Die Fachdisziplinen, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen, sind die Fernseh-, die Publikums- und die Qualitätsforschung.

    Viele Bestrebungen, die technische Qualität zu verbessern, sind mangels Kooperation verschiedener Interessengruppen gescheitert. Sicher ist die Ablösung des analogen durch das digitale Fernsehen, die beim Satellitenfernsehen im April 2012 bereits abgeschlossen wurde. Deutschland hatte sich das Ziel gesetzt, bis 2010 auf die digitale Ausstrahlung de...

    Mit dem Internet entsteht eine völlig neue Verbreitungsmöglichkeit von bewegten Bildern und Ton (siehe auch IPTV), die in Konkurrenz zur klassischen Nutzungs- und Verbreitungsform des Fernsehens (siehe oben) treten könnte, aber deutlich weitergehende Möglichkeiten und Vorteile bietet. Dies könnte der klassischen Verbreitungsform von Fernsehen zuneh...

    Es handelt sich hierbei um einen ehemaligen Ausbildungsberuf, der 1957 anerkannt wurde und am 1. August 1999 aufgehoben wurde. Abgelöst wurde der Beruf Radio- und Fernsehtechniker durch den Nachfolgeberuf Informationselektroniker. Dennoch findet man heutzutage noch spezialisierte Radio- und Fernsehtechniker. Sie reparieren und warten Geräte der Unt...

  5. Der Begriff Television bezeichnet Fernsehen Television (Band), US-amerikanische Rockband. Television (Album), Musikalbum der Band Television TV Serien Highlights, TV-Zeitschrift Siehe auch Wiktionary: Television – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

  6. Standard-definition television [ˌstændəd ˌdɛfɪˈnɪʃən ˈtɛlɪvɪʒən] (SDTV) ist ein Sammelbegriff für Videoauflösungen, wie sie bereits beim analogen Fernsehempfang üblich waren. Im Zuge der Umstellung von analogem zu digitalem Fernsehempfang wurde zunächst die damals gängige Videoauflösung von meist [1] 720 × 576 ( PAL ) beziehungsweise 720 × 480 Pixel ( NTSC ) beibehalten.