Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 177.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Louise Ebert wuchs in die Aufgaben hinein, die an sie herangetragen wurden. Sie wurde SPD-Mitglied, war aber parteipolitisch nicht aktiv. Von 1894 bis 1900 führte Ebert zudem die Gastwirtschaft „Zur guten Hilfe“ in der Bremer Neustadt (Brautstraße), Treffpunkt für Gewerkschafter und Sozialdemokraten. Louise Ebert übernahm auch die Leitung der Gaststätte. Die Eberts bewohnten später bis 1905 ein kleines Haus in der Neckarstraße 79 (Neustadt).

  2. en.wikipedia.org › wiki › Louise_EbertLouise Ebert - Wikipedia

    Louise Ebert (23 December 1873 in Melchiorshausen/Weyhe as Louise Rump, – 18 January 1955 in Heidelberg) on 9 May 1894 in Bremen married Friedrich Ebert, who from his election in 1919 until his death on 28 February 1925 served as the first Reichspräsident of the Weimar Republic. The couple had four recorded sons and one recorded daughter.

  3. www.wikiwand.com › de › Louise_EbertLouise Ebert - Wikiwand

    Louise Ebert, vollständig Louise Dorothea Amalie Ebert, geb. Rump, war die erste „First Lady“ in Deutschland als Ehefrau von Friedrich Ebert, des ersten deutschen Reichspräsidenten. Rump, war die erste „First Lady“ in Deutschland als Ehefrau von Friedrich Ebert, des ersten deutschen Reichspräsidenten.

  4. www.wikiwand.com › en › Louise_EbertLouise Ebert - Wikiwand

    Louise Ebert (23 December 1873 in Melchiorshausen/Weyhe as Louise Rump, – 18 January 1955 in Heidelberg) on 9 May 1894 in Bremen married Friedrich Ebert, who from his election in 1919 until his death on 28 February 1925 served as the first Reichspräsident of the Weimar Republic. The couple had four recorded sons and one recorded daughter.

  5. Es geht um Louise Ebert, die Ehefrau des ersten gewählten deutschen Staatsoberhaupts: Eine Frau, die für eine Generation von Frauen steht, die im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts geboren wurde, und die in Armut, mit Benachteiligung und nahezu ohne jede Bildungschancen aufgewachsen ist; eine Frau, die sich bereits in jungen Jahren in allen Höhen und Tiefen des Arbeitslebens behaupten musste; eine Frau, die gewerkschaftliches Engagement nutzte, um Arbeitsbedingungen zu verbessern; eine ...

  6. Aus Wikimedia Commons, dem freien Medienarchiv Deutsch: Louise Ebert (* 1873 in Melchiorshausen/Weyhe als Louise Rump; † 1955 in Heidelberg) war die Ehefrau von Friedrich Ebert, dem ersten deutschen Reichspräsidenten. Medien in der Kategorie „Louise Ebert“ Folgende 8 Dateien sind in dieser Kategorie, von 8 insgesamt.

  7. Louise Ebert wuchs in die Aufgaben hinein, die an sie herangetragen wurden. Sie wurde SPD-Mitglied, war aber parteipolitisch nicht aktiv. Von 1894 bis 1900 führte Ebert zudem die Gastwirtschaft „Zur guten Hilfe“ in der Bremer Neustadt (Brautstraße), Treffpunkt für Gewerkschafter und Sozialdemokraten. Louise Ebert übernahm auch die Leitung der Gaststätte. Die Eberts bewohnten später bis 1905 ein kleines Haus in der Neckarstraße 79 (Neustadt).

  1. Verwandte Suchbegriffe zu Louise Ebert wikipedia

    louise ebert weg bremenfriedrich ebert familie