Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 290.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Volker Kauder ist ein deutscher Politiker und Jurist. Er war zwischen 1990 und 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 2005 bis 2018 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und damit der am längsten amtierende in der Geschichte der Fraktion. Von Januar bis Dezember 2005 arbeitete er für seine Partei als Generalsekretär. Seit September 2021 ist Kauder Vorsitzender des Kuratoriums der Bundeskanzler-Helmut-Kohl-Stiftung.

  2. Volker Kauder (born 3 September 1949) is a German lawyer and politician of the Christian Democratic Union (CDU). He served as parliamentary group leader of the ruling CDU/CSU faction in the German Bundestag from 2005 to 2018, [1] during which he was frequently referred to as the "right hand" of Chancellor Angela Merkel .

  3. Volker Kauder ist ein deutscher Politiker und Jurist. Er war zwischen 1990 und 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 2005 bis 2018 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und damit der am längsten amtierende in der Geschichte der Fraktion. Von Januar bis Dezember 2005 arbeitete er für seine Partei als Generalsekretär. Seit September 2021 ist Kauder Vorsitzender des Kuratoriums der Bundeskanzler-Helmut-Kohl-Stiftung.

  4. Jurist. Biografie. Reden. Geboren am 3. September 1949 in Hoffenheim; evangelisch; verheiratet. Abitur 1969 am Hegau-Gymnasium Singen. 1969 bis 1971 Wehrdienst, Fähnrich der Reserve. 1971 bis 1975 Studien der Rechts- und Staatswissenschaft an der Universität Freiburg, 1975 erstes, 1977 zweites juristisches Staatsexamen.

    • Kindheit und Ausbildung
    • Landespolitische Funktionen und Ämter
    • Karriere in Der Bundespolitik
    • Christliche Werte
    • Privates​​​​​

    Volker Kauders Eltern wurden nach dem Zweiten Weltkrieg aus Nova Pazova, einer Siedlung evangelischer Donauschwaben im heutigen Serbien, von Partisanen und nachrückenden Russen vertrieben. Sie zogen zunächst nach Hoffenheim (Gemeinde Sinsheim), wo Volker Kauder am 3. September 1949 geboren wurde. Nach kurzer Zeit fand sein Vater eine Anstellung als...

    1979 wechselte der Nachwuchsjurist in die Innenverwaltung des Landes Baden-Württemberg. Er arbeitete am Landratsamt Tuttlingen als Sozialdezernent und stellvertretender Landrat. Tuttlingen wurde für Kauder zum Experimentierfeld, Ort der Bewährung und Ausgangspunkt für seine politische Karriere. Der damalige Landrat Hans Volle wurde sein Freund und ...

    Aufgrund seiner loyalen und gradlinigen Art stieg Volker Kauder besonders schnell in der Gunst von Angela Merkel. In seiner Zeit als Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg stach er als ausgesprochen guter Politik-Organisator mit herausragenden Managerqualitäten hervor. Diese Fähigkeit ermöglichte es ihm, seine bundespolitische Karriere weiter vo...

    Kauders politisches Engagement zeichnete sich stets durch sein besonderes Bemühen darum aus, das christliche Menschenbild stärker in den Mittelpunkt des Handels zu stellen. Der regelmäßige Kirchgänger wurde von seinem Fraktionskollegen Georg Brunnhuber als der „katholischste Protestant“ bezeichnet: „Wenn es ums C geht, wird er zur Dampfwalze“. Imme...

    Volker Kauder ist seit 1976 mit der Oberärztin und Kardiologin Dr. Elisabeth Kauder, geb. Biechele, verheiratet. Sei Schwiegervater war Hermann Biechele (1918-1999), zwischen 1961 und 1980 Abgeordneter des Wahlkreises Konstanz im Deutschen Bundestag. Zusammen mit seiner Frau setzt sich Kauder für die Belange psychisch kranker Menschen ein. Seit sei...

  5. BeschreibungVolkerkauder mdb.jpg Deutsch: CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender Volker Kauder, MdB(CDU/CSUBundestagsfraktion) English: Picture of Volker Kauder, Chair of the German Bundestag(CDU/CSU fraction) Datum taken 03-06-2004 Quelle own work by Frank Bergmann Urheber Frank Bergmann Genehmigung (Weiternutzung dieser Datei)

  6. Volker Kauder (* 1949) ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 2005 Vorsitzender der CDU / CSU -Bundestags­fraktion, der am längsten amtierende in der Geschichte der Fraktion und war von Januar bis Dezember 2005 Generalsekretär der CDU. Netzverweise Webpräsenz: volker-kauder.de Wikipedia führt einen Artikel über Volker Kauder