Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 166.000 Suchergebnisse

  1. Great Packages & Discounts on Stays. Quick, Easy Booking. Deals for Any Budget! Book Now. Top Locations & Free Upgrades. Unsold Hotel Room From $22/Night. 4-Star At 2-Star Prices

  2. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Niedrige Preise, Riesenauswahl. Sicher bezahlen mit Kauf auf Rechnung. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › ErdingErding – Wikipedia

    Erding ist eine altbayerische Herzogstadt und seit dem 1. Januar 2013 Große Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis im Regierungsbezirk Oberbayern. Erding ist ein Oberzentrum und Sitz des Landratsamtes des Landkreises Erding. [2] Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Gemeindegliederung 1.3 Naturschutzgebiete 2 Geschichte 2.1 Frühes Mittelalter

  2. The region is one of the oldest parts of Bavaria. Erding was located on the way between two important centres of power in the Wittelsbach state, Munich and Landshut. About 1230 a castle was built on the river Sempt in order to secure the road. This castle grew to become the town of Erding. The district of Erding was founded in 1946. Slight modifications took place in the administrative reform of 1971, when some villages from neighbouring districts were awarded to Erding.

    • Geographie
    • Geschichte
    • Politik
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Wappen und Flagge
    • Gemeinden
    • Schutzgebiete
    • Kfz-Kennzeichen
    • Literatur
    • Weblinks

    Lage

    Der Landkreis Erding liegt etwa 30 Kilometer nordöstlich der Landeshauptstadt München. Dazwischen liegt ein Streifen des Landkreises München.

    Landschaftsformen

    Das Gebiet des Landkreises Erding ist landschaftlich-geografisch nicht klar begrenzbar. Man unterscheidet drei Landschaftsformen: Das tertiäre Isar-Inn-Hügelland im Norden und Osten im Erdinger Holzland, das eiszeitliche Moränengebiet des Gattergebirges im Süden und Südosten sowie das Erdinger Moos als Fortsetzung der Münchner Schotterebene. Hier befindet sich noch das Naturschutzgebiet Viehlaßmoos. Der Landkreis Erding liegt etwa zwischen 430 und 650 Metern über dem Meeresspiegel. Die mit 64...

    Nachbarkreise

    Der Landkreis grenzt im Uhrzeigersinn im Nordwesten beginnend an die Landkreise Freising, Landshut, Mühldorf am Inn, Ebersberg und München.

    Bis 1800

    Aus der Zeit um 7000 v. Chr. sind erste menschliche Spuren nachgewiesen; ca. 2000 v. Chr. entwickelte sich eine rege Siedlungstätigkeit. Die Viehzucht überwog gegenüber dem Ackerbau. Um 500 v. Chr. siedelten die Kelten im jetzigen Landkreis. Um etwa 15 v. Chr. verleibten sich die Römerdas Gebiet ein. Die Römer hinterließen mehrere Straßenzüge, wie etwa den von Riegerau nach Langenpreising, der einen Teil der Fernverbindung Augsburg–Regensburgdarstellt und den vom Chiemgau über Anzing, Altener...

    Landgerichte

    1803 wurde das Landgericht Erding errichtet, das während der Reformen von Montgelas ab 1808 zum Isarkreis und ab 1838 zum Kreis Oberbayern gehörte. Das Leben richtete sich vorrangig nach München hin aus. 1858 wurden für 19 Gemeinden des Landgerichtsbezirks Erding das eigenständige Landgericht Dorfenerrichtet.

    Bezirksamt

    Das Bezirksamt Erding wurde im Jahr 1862 durch den Zusammenschluss des Landgerichts älterer OrdnungErding mit dem 1858 aus 19 Gemeinden des Landgerichtsbezirks Erding neu gebildeten Landgerichtsbezirks Dorfen gebildet. Am 1. Februar 1927 trat das Bezirksamt Erding die Gemeinde Pfrombach ans Bezirksamt Freisingab. Am 1. Juli 1928 wurde das Bezirksamt Erding um die Gemeinde Ottenhofen des Bezirksamtes Ebersbergvergrößert.

    Kreistag

    Der Kreistagbesteht aus 60 Mitgliedern: Gewinner der Kreistagswahl 2020 waren die Grünenmit 4 zusätzlichen Mandaten, Verlierer die CSU (− 4 Mandate) und die SPD (− 3 Mandate).

    Bezirksamtmänner/-oberamtmänner bis 1938, ab 1939 Landräte

    Martin Bayerstorfer gewann die Landrats-Stichwahl am 29. März 2020 mit 53,19 %. Im ersten Wahlgang konnte er sich zunächst nicht gegen Hans Schreiner durchsetzen, der als Gemeinschaftskandidat für Freie Wähler, Grüne und SPD 45,53 % erzielte und bis zur Kommunalwahl 2020 Bürgermeister von Bockhornwar.

    Wirtschaft

    Der Landkreis Erding zeigt ein vorwiegend ländliches Bild, in dem sich Landwirtschaft, Handwerk und gewerblicher Mittelstand ergänzen. Im Zukunftsatlas 2016 belegte der Landkreis Erding Platz 34 von 402 in Deutschland,2019 lag er auf Platz 60 von 401. Durch die Eröffnung des neuen Flughafensim Erdinger Moos im Jahre 1992 kam es zu einem spürbaren Anwachsen der Bevölkerung und der Ansiedlung neuer Betriebe. Die Brauerei Erdinger Weißbräuhat ihren Sitz in dem Landkreis.

    Straßenverkehr

    Im Nordwesten durchquert die A 92 von München über Landshut nach Deggendorf einen Teil des Landkreises und mit der Verkehrsfreigabe des Teilstücks Forstinning – Pastetten am 31. August 2011 erreichte auch die lange Jahre umstrittene und bis in letzte Instanzen beklagte A 94 von München über Mühldorf nach Passau die südwestliche Region des Landkreises. Nach deren Verkehrsfreigabe am 1. Oktober 2019 führt diese in östlicher Richtung durch das Isental weiter über Lengdorf, Dorfen und Schwindkirc...

    Schienenverkehr

    Die Verkehrsbelastung der Stadt Erding hat seit der Eröffnung des Flughafens massiv zugenommen. Der frühestens 2027 vollendete, seit Jahrzehnten geplante Erdinger Ringschlussin Kombination mit der Regionalbahn-Anbindung, durch die die Schienenanbindung des Flughafens München aus Ost- und Südbayern verbessert werden soll, soll hier Entlastung bringen.

    Das Wappen des Landkreises Erding wurde am 9. Oktober 1953 festgelegt und am 31. Oktober 1972 bestätigt.

    Aktuell

    (Einwohner am 31. Dezember 2021)

    Gemeinden des Landkreises vor der Gebietsreform 1971/78

    Vor der Gebietsreform hatte der Landkreis Erding 47 Gemeinden (siehe Liste unten). Im Jahr 1900 waren es noch eine mehr. Pfrombach wurde 1927 in das Bezirksamt Freising umgegliedert. Die Gemeinde Hubenstein wurde am 1. Oktober 1925 nach Taufkirchen (Vils) eingemeindet. Die Gemeinde Ottenhofen wurde 1928 vom Bezirksamt Ebersbergin das Bezirksamt Erding umgegliedert. Im Norden grenzte der Landkreis an den Landkreis Landshut, im Nordosten an den Landkreis Vilsbiburg, im Osten an den Landkreis Mü...

    Im Landkreis befinden sich Stand April 2016 acht Naturschutzgebiete, neun Landschaftsschutzgebiete, sieben FFH-Gebiete und mindestens vier vom Bayerischen Landesamt für Umwelt ausgewiesene Geotope.

    Am 1. Juli 1956 wurde dem Landkreis bei der Einführung der bis heute gültigen Kfz-Kennzeichen das Unterscheidungszeichen EDzugewiesen. Es wird durchgängig bis heute ausgegeben.

    Bernhard Zöpf: Historische-topographische Beschreibung des k. Landgerichts Erding. Freising 1856 (Online bei Google Books).
    Hans Seeholzer: Der Landkreis Erding aus der Luft, 2009, ohne ISBN.
    Landkreis Erding: Amtliche Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik
  3. en.wikipedia.org › wiki › ErdingErding - Wikipedia

    • History
    • Economy
    • Notable People

    Evidence of prehistoric hunter/gatherers in the Erding area dates to c. 6000 BC, findings including an axe made of deer antler. Excavations of two dwellings of at least 6.5 metres in length near Altenerding from c. 2500 BC provide the first evidence of permanent agricultural based inhabitants, while some twenty early Bronze Age graveyards from c. 1...

    Farm fields surround Erding and large agricultural vehicles are a common sight on local roads. Local crops include corn for animal feed, wheat, sunflowers, carrots, white/red/blue/green cabbages, strawberries, kohlrabi, turnips, and sugar beet. Farm animals are normally kept in stables and are mostly limited to pigs, chickens and cows. Fish farming...

    • 463 m (1,519 ft)
    • Erding
  4. Erding ( German: Erding, Bavarian: Arrdeng) is a Landkreis (district) in Bavaria, Germany. Towns and municipalities[ change | change source] Towns and municipalities in Landkreis Erding References[ change | change source] ↑ "Tabelle 12411-003r Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtag" (in German).

  5. Erding ( German pronunciation: [ˈeːɐ̯dɪŋ] ( listen)) is a town in Bavaria, Germany, and capital of the district Erding. It had a population of 36,469 in 2019. The original Erdinger Weissbier is a well-known Bavarian specialty. Erding is around 31 kilometers northeast of central Munich, about a 30-minute drive by car.

  6. Category:Erding (district) - Wikipedia Help Category:Erding (district) Germany portal Wikimedia Commons has media related to Landkreis Erding. Subcategories This category has the following 2 subcategories, out of 2 total. B Buildings and structures in Erding (district) ‎ (12 P) P People from Erding (district) ‎ (1 C, 11 P)

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Niedrige Preise, Riesenauswahl. Sicher bezahlen mit Kauf auf Rechnung. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller