Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 40 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Allgemeines. Stiftungen können sowohl als juristische Personen (rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen oder öffentlichen Rechts) als auch in Trägerschaft eines Treuhänders (nichtrechtsfähige, unselbstständige, treuhänderische oder fiduziarische Stiftung) errichtet werden.

  2. de.wikipedia.org › wiki › StiftungStiftungWikipedia

    Stiftung (Deutschland) und Stiftung des öffentlichen Rechts (Deutschland) Privatstiftung und Stiftung des öffentlichen Rechts (Österreich) Stiftung (Schweiz) Stiftung (Liechtenstein) Stiftung (Frankreich) Waqf oder fromme Stiftung, Stiftungswesen im islamischen Recht; Literatur. Philip Hahn: Die Stiftungssatzung.

  3. In diese Kategorie sollen rechtsfähige und nichtrechtsfähige Stiftungen des öffentlichen Rechts einsortiert werden. Kirchenrechtliche Stiftungen des öffentlichen Rechts gehören in die Kategorie:Stiftung des öffentlichen Rechts (Religions- und Weltanschauungsgemeinschaft).

  4. Staatsferne Körperschaften öffentlichen Rechts. Bisweilen verleiht der Staat den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts aber auch Organisationen, die nicht staatliche Aufgaben erledigen, sondern Teil der Gesellschaft sind. Damit wird zumeist bezweckt, die Organisation als Anerkennung für geleistete Arbeit mit besonderem Ansehen ...

  5. Körperschaft öR zur Anstalt oder zur Stiftung die Mitgliedschaft bzw. das Vorhandensein von Benützern oder Begünstigten das wesentliche Kriterium ist, konnte ein solches zwischen der Anstalt und Stiftung öffentlichen Rechts auch heute noch nicht überzeugend und von der wissenschaftlichen Lehre überwiegend anerkannt gefunden werden.

  6. Die Stiftung dementiert eine Abhängigkeit ihrer Ergebnisse von den öffentlichen Mitteln, da sie den Großteil ihres Etats selbst erwirtschaftet. 2009 beschloss die Bundesregierung, die jährlichen Zuwendungen zu kürzen und gleichzeitig das Stiftungskapital um 50 Millionen Euro zu erhöhen.

  7. Eine Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR, AdöR) ist in Deutschland eine mit Sachmitteln (z. B. Gebäude, Fuhrpark) und Personal (Planstellen für Beamte, Stellen für Arbeitnehmer) ausgestattete juristische Person des öffentlichen Rechts, die von einem Träger der öffentlichen Verwaltung gehalten wird und dauerhaft einem öffentlichen Zweck dient.