Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Amityville HorrorEine wahre Geschichte ist ein US-amerikanischer Horrorthriller von Andrew Douglas aus dem Jahr 2005. Der Film ist eine Neuverfilmung von The Amityville Horror aus dem Jahr 1979. Er ist eine Co-Produktion von Metro-Goldwyn-Mayer, Dimension Films, Platinum Dunes, Radar Pictures Inc. und United Artists im Verleih ...

  2. 21. Apr. 2005 · Amityville HorrorEine wahre Geschichte ist das Remake eines Horrorfilms aus dem Jahre 1979 – nun mit Ryan Reynolds und Melissa George in den Hauptrollen als paranormal geplagtes...

  3. Amityville Horror - Eine wahre Geschichte: Regie: Andrew Douglas Mit Ryan Reynolds, Melissa George, Jesse James, Jimmy Bennett Neuvermählte werden von dämonischen Kräften terrorisiert, nachdem sie in ein großes Haus gezogen sind, das ein Jahr zuvor Schauplatz eines grausamen Massenmords war.

  4. 21. April 2005 Im Kino | 1 Std. 29 Min. | Horror. Regie: Andrew Douglas. |. Drehbuch: Sandor Stern , Scott Kosar. Besetzung: Ryan Reynolds , Melissa George , Jesse James. Originaltitel: The...

  5. 21. Apr. 2005 · Amityville HorrorEine wahre Geschichte. Ein Traumhaus entpuppt sich für eine Familie als Vorhof zur Hölle. Neuauflage des Horror-Klassikers von 1979. Bewertung. Stars. Bewertung. Redaktions. Kritik. Bilder. News. Kino- Programm. Originaltitel. The Amityville Horror. Regie. Andrew Douglas. Dauer. 90 Min. Kinostart. 21.04.2005. Genre. Horror. FSK.

  6. Amityville HorrorEine wahre Geschichte. In dieser Horrorgeschichte ziehen George (Ryan Reynolds) und Kathy Lutz (Melissa George) mit ihren Kindern in ein Haus nach Amityville, New York, welches Schauplatz eines brutalen Massenmordes war... Was folgt, sind 28 Tage unvorstellbaren Grauens. 9 IMDb 5,9 1 Std. 29 Min. 2005.

  7. Ein Horrorfilm wie dieser, dem die zentrale Figur des Monsters – d.h. das Spukhaus inklusive seiner menschlichen Erweiterung – derart misslingt, kann keine Angst, keine innere Anspannung, kein Schaudern erzeugen. Damit scheitert er bereits an der grundlegenden Aufgabe seines Genres.