Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 13 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Andrei Andrejewitsch Gromyko (* 5. Juli jul. / 18. Juli 1909 greg. in Staryje Gromyki bei Gomel, Gouvernement Mogiljow, Russisches Kaiserreich, heute Belarus, als Andrei Andrejewitsch Burmakow; † 2. Juli 1989 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker.

  2. Andrei Andrejewitsch Gromyko: Staatschef 1985-1988 Michail Gorbatschow: Parteichef 1985-1991 Staatschef 1988-1990 Staatspräsident 1990-1991. Russische Föderation ab 1991 Boris Jelzin: Staatschef 1990-1991 Staatspräsident 1991-2000 Ministerpräsident 1 ...

  3. Michail Gorbatschow kam am 2. März 1931 als Sohn eines russischen Vaters, Sergei Andrejewitsch Gorbatschow (1909–1976), und einer ukrainischen Mutter, Marija Pantelejewna Gopkalo (1911–1993), in der Region Nordkaukasus (heute Region Stawropol) zur Welt. Seine Eltern waren Bauern in einem Kolchos in der Ortschaft Priwolnoje.

  4. Andrei Andrejewitsch Gromyko († 1989) 1989: Andrei Andrejewitsch Gromyko , sowjetischer Politiker, Botschafter, Außenminister, Staatsoberhaupt 1989: Franklin J. Schaffner , US-amerikanischer Filmregisseur

  5. Андре́й Андре́евич Громы́ко (5 (18) июля 1909, деревня Старые Громыки, Речковская волость, Гомельский уезд, Могилёвская губерния, Российская империя — 2 июля 1989, Москва, РСФСР, СССР) — советский партийно-государственный ...

  6. Andrei Andrejewitsch Gromyko: 2. Juli 1985 bis 1. Oktober 1988 Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets Michail Sergejewitsch Gorbatschow: 1. Oktober 1988 bis 25. Dezember 1991 Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets (1988–1989) Vorsitzender des Obersten Sowjets (1989–1990) Präsident (1990–1991)

  7. Der Doppelbeschluss der NATO vom 12. Dezember 1979 bestand aus zwei Teilen: Die NATO kündigte die Aufstellung neuer mit Atomsprengköpfen bestückter Mittelstreckenraketen vom Typ Pershing II und Marschflugkörper vom Typ BGM-109G Gryphon in Westeuropa an. Sie begründete diesen Schritt als Modernisierung und Ausgleich einer Lücke in der atomaren Abschreckung, die die Stationierung der ...