Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 12.800.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 23. Juli 2021 · Antikörper – auch Immunglobuline (Ig) genannt – sind Eiweißmoleküle, die von weißen Blutkörperchen (L-Lymphozyten) produziert werden, um Krankheitserreger zu bekämpfen. Sobald Viren, Bakterien oder Pilze in den Organismus gelangen, setzt das Immunsystem die Bildung von Antikörpern in Gang.

  2. Antikörper (auch Immunoglobuline genannt) sind Proteine (Eiweiße). Sie werden vom Immunsystem eingesetzt, um Krankheitserreger wie Bakterien und Viren zu neutralisieren. S ie werden von einer Klasse weißer Blutzellen, den Plasmazellen, auf eine Reaktion der B-Lymphozyten hin, produziert.

  3. Liegt die Anzahl der Antikörper über einem gewissen Grenzwert, ist die Person gegen die Tetanus-Erreger immun. Liegt der Titer zu niedrig muss der Arzt eine Auffrischungs-Impfung verabreichen.

  4. 20. Okt. 2022 · Nach der Corona-Impfung wollen viele herausfinden, ob diese bei ihnen auch angeschlagen hat. Dafür können sie ihre Antikörperspiegel überprüfen lassen. Laborärzte-Chef Andreas Bobrowski sagt ...

  5. 6. Dez. 2017 · Als Immunglobulin (Ig) bezeichnet man verschiedene Eiweiße, die eine wichtige Rolle bei der Abwehr von fremden Substanzen im Körper spielen. Sie werden auch Antikörper genannt und kommen in verschiedenen Formen mit unterschiedlichen Funktionen vor, etwa als Immunglobulin D oder Immunglobulin G. Lesen Sie hier alles Wichtige zum Thema Antikörper: ...

  6. 5. Dez. 2017 · Blutgruppen-Antikörper. Nicht alle Blutgruppen „vertragen“ sich miteinander. Das liegt an den Blutgruppen-Antikörpern: Zu jedem Blutgruppen-Antigen gibt es einen spezifischen Blutgruppen-Antikörper, der das betreffende Antigen erkennen und mit ihm (beziehungsweise dem betreffenden Erythrozyt) verklumpen kann.

  7. Doch woher kommt diese Antikörper-Vielfalt? Die DNA-Ebene der Antikörper verfügt lediglich über rund 1.000 Antikörpergene! Würden Antikörper allein durch Transkription und Translation der Erbinformation erzeugt, wiese der Mensch eben nur ca. 1.000 verschiedene Antikörper auf. Erzeugung der Proteinvielfalt durch Genkombination