Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.760.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Benito Mussolini war das erstgeborene Kind der Eheleute Alessandro (1854–1910) und Rosa Mussolini (geb. Maltoni, 1858–1905). Die Familie lebte im Schulhaus von Dovia, einem dörflichen Vorort von Predappio. Mussolinis Mutter, die Tochter eines kleinen Grundbesitzers, war hier seit 1877 als Grundschullehrerin tätig. Sie hatte den Handwerker Alessandro Mussolini im Januar 1882 gegen den Widerstand ihrer Eltern geheiratet. Er verdiente seinen Lebensunterhalt für einige Jahre ...

  2. Mussolini erprobte sein Talent als politischer Agitator und entwickelte ein großes Interesse an politischen Theorien. Doch er verschrieb sich keiner Ideologie. Seine politischen Überzeugungen wechselte er, sobald es ihm nützlich erschien. Im Jahr 1909 kehrte Mussolini nach Italien zurück und arbeitete zunächst als politischer Journalist. Sechs Jahre später heiratete er seine Frau Rachele, mit der er insgesamt fünf Kinder bekam.

  3. 1901 Mussolini schließt seine Ausbildung mit dem Grundschullehrer-Diplom ab. Er tritt der Sozialistischen Partei Italiens (PSI) bei. 1901/02 Grundschullehrer in Gualtieri (bei Reggio Emilia). 1902 Um sich dem Militärdienst zu entziehen, siedelt er in die Schweiz über. Er arbeitet dort als Bauarbeiter, Sekretär und Übersetzer. 1905/06

    • Gründungsversammlung Der Faschistischen Kampfverbände
    • Der Langsame Machtaufstieg Der Faschisten
    • Der "Marsch auf Rom"
    • Italien auf Dem Weg in Die Diktatur
    • Annäherung An Das Nationalsozialistische Deutschland und Kriegseintritt Italiens
    • Mehr Zum Thema

    In diesem Klima politischer und wirtschaftlicher Instabilität gründen sich landesweit nationalistische Gruppierungen, die politisch sehr heterogen sind. Unter Beteiligung Benito Mussolinis finden sich diese Splittergruppen am 23. März 1919 zur Gründungsversammlung der faschistischen Kampfverbände ("fasci di combattimento") ein. Die rechtsgerichtete...

    Die Faschisten sind zu Beginn - aber auch in späteren Jahren - politisch sehr heterogen, der frühe Faschismus ist eher "Glaube denn Programm", wie der Historiker Sven Reichardt feststellt: "Es war weder eine gemeinsame ökonomische Interessenlage noch eine in sich konsistente Ideologie, sondern vor allem eine im Gefühl begründete Einheit." Ihren Erf...

    Im Sommer 1922 rufen die Sozialisten mit einem Generalstreik zur Abwehr des Faschismus auf, der jedoch scheitert. Viele sehen in den Faschisten das kleinere Übel, im Vergleich zu der "roten" Gefahr der Sozialisten. Mussolini nutzt diese ideologisch aufgeladenen Stimmung und droht mit einer Machtübernahme, die als "Marsch auf Rom" in die Geschichtsb...

    In den folgenden Jahren radikalisiert sich die Faschistische Partei und errichtet mit Mussolini an der Spitze eine totalitäre Diktatur. Wichtige Etappe auf diesem Weg ist die Schaffung des faschistischen Großrates im Dezember 1922. Das Gremium, an dessen Spitze Mussolini steht, definiert die Richtlinien der Politik und untergräbt damit langfristig ...

    Mit Interner Link: der Eroberung Abessiniens (heutiges Staatsgebiet von Äthiopien und Eritrea) im Mai 1936 ruft Mussolini das italienische "Imperium" aus, welches die Vormachtstellung Italiens im Mittelmeerraum begründen soll. Zugleich kommt es zu einer Annäherung Italiens an das nationalsozialistische Deutschland. Bis zu diesem Zeitpunkt ist das V...

    Interner Link: Michael Wildt: „Volksgemeinschaft“?
    Interner Link: Der zweite Weltkrieg
    Bernhard Schmid: Italiens rassistische Fanatiker
    • Bundeszentrale Für Politische Bildung
  4. 23. Dez. 2020 · Italiens Diktator Benito Mussolini gilt als eher unbedeutend. Dabei begründet er den Faschismus – eine Bewegung, die Europa in die Katastrophe stürzt.

  5. Benito Mussolini war zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Zenit seiner Macht: Seit 1922 regierte er und hatte das faschistische Italien immer mehr zu einem totalitären Staat ausgebaut. Das imponierte dem Deutschen. Er zeigte sich beeindruckt von den gigantischen Militärparaden und den pompösen Reden Mussolinis, denen die Massen begeistert lauschten.

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach