Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 454.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Botschafter der Angst ist ein US-amerikanischer, in Schwarzweiß gedrehter Politthriller aus dem Jahr 1962. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Richard Condon, Regie führte John Frankenheimer. Ein aus dem Koreakrieg heimgekehrter, hochdekorierter amerikanischer Kriegsheld entpuppt sich als durch Posthypnose gesteuerter Auftragskiller kommunistischer Drahtzieher.

  2. Botschafter der Angst“ wurde im Original unter dem Titel „The Manchurian Candidate“ veröffentlicht, bei uns lief das Remake aus dem Jahr 2004 unter diesem Titel in den Kinos. 1962 inszenierte JOHN FRANKENHEIMER diesen Politthriller, der auf einem Roman von RICHARD CONDON basiert. Inhaltlich geht es um Gehirnwäsche, um aus dem Koreakrieg heimgekehrte Soldaten, die durch Hypnose zu willenlosen Killern gemacht wurden.

    • DVD
  3. "Botschafter der Angst" ist ein packender Politthriller, der von der antikommunistischen McCarthy-Zeit inspiriert ist. Angela Lansbury erhielt für ihre Rolle 1963 den Golden Globe als beste Schauspielerin in einer Nebenrolle und wurde in dieser Kategorie auch für einen Oscar nominiert. Mittwoch, 20.07.16 19:15 - 21:15 Uhr 120 Min. arte

  4. Botschafter der Angst - Collector's Edition No. 6 (1 Blu-ray + 2 DVDs) Sinatra, Frank (Darsteller), Harvey, Laurence (Darsteller), Frankenheimer, John (Regisseur) Alterseinstufung: Freigegeben ab 16 Jahren Format: Blu-ray 145 Sternebewertungen 2779€ KOSTENFREIE Retouren

    • Blu-ray
  5. Botschafter der Angst ist ein Drama aus dem Jahr 1962 von John Frankenheimer mit Henry Silva, John McGiver und Janet Leigh. In Botschafter der Angst wird ein Trupp Soldaten während des...

  6. Die Botschaft der Angst. Angst ist ein Ausdruck des Klammerns an unsere (falsche) Identität. Jeder Mensch bildet im Laufe seines Lebens durch Erfahrungen, Prägungen, Einflüsse und seine Wahrnehmung der Realität eine (falsche) Identität. Sie ist vergleichbar mit der Rolle einer Schauspielerin. Sie verkörpert ihre Rolle perfekt ohne zu vergessen, dass es sich um eine Rolle handelt.

  7. Botschafter der Angst nutzt ein Potpourri an Genres und serviert gleichzeitig einen absurden Agentenfilm, eine Satire, einen Thriller, ein pessimistisches Melodram sowie eine optimistische Romanze. Weder ist der Film besonders spannend, noch glaubwürdig, dazu verliert er aufgrund einiger Abschweifungen an Geradlinigkeit.