Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 4.205.032.704 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. C (pronounced / ˈ s iː / – like the letter c) is a general-purpose computer programming language.It was created in the 1970s by Dennis Ritchie, and remains very widely used and influential.

  2. Hepatitis C. Die Hepatitis C ist eine durch das Hepatitis-C-Virus verursachte Infektionskrankheit beim Menschen. Sie zeichnet sich durch eine hohe Rate der Chronifizierung aus (bis 80 %), die im Verlauf zu schweren Leberschädigungen wie der Leberzirrhose und dem Leberzellkarzinom führen kann. Die Übertragung erfolgt parenteral über Blut.

  3. Als C-reaktives Protein ( CRP) wird ein Eiweißkörper bezeichnet, der zur Familie der Pentraxine zählt. CRP wird in der Leber gebildet und ins Blut abgegeben. Gemeinsam mit Caeruloplasmin, Fibrinogen, Haptoglobin, Ferritin und anderen gehört das CRP zu den Akute-Phase-Proteinen. Diese sind Eiweiße im Blut, deren Blutkonzentrationen im ...

  4. C. C. Catch und Bohlen arbeiteten bis Ende 1988 erfolgreich zusammen, trennten sich dann aber im Streit. So entbrannte anschließend unter anderem ein langer Namensrechtkonflikt um den Künstlernamen „C. C. Catch“, den Dieter Bohlen für sich beanspruchte. Letztendlich wurde dieser per Gerichtsbeschluss der Künstlerin zugesprochen.

  5. de.m.wikipedia.org › wiki › C-Mollc-Moll – Wikipedia

    c-Moll ist eine Tonart des Tongeschlechts Moll, die auf dem Grundton c aufbaut. Die Tonart c-Moll wird in der Notenschrift mit drei ♭ geschrieben (b, es, as). Auch die entsprechende Tonleiter und der Grundakkord dieser Tonart (die Tonika c-es-g) werden mit dem Begriff c-Moll bezeichnet. Links die Vorzeichen von c-Moll, rechts der Grundakkord ...

  6. Muriel Bowser [1] Der District of Columbia oder Washington, D.C. [ ˈwɔʃɪŋtn̩] ist Bundesdistrikt, Regierungssitz und seit 1801 die Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Der Distrikt ist kein Bundesstaat und ist keinem zugehörig. Er ist vielmehr dem Kongress der Vereinigten Staaten direkt unterstellt.

  7. The C Programming Language (sometimes termed K&R, after its authors' initials) is a computer programming book written by Brian Kernighan and Dennis Ritchie, the latter of whom originally designed and implemented the language, as well as co-designed the Unix operating system with which development of the language was closely intertwined.