Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 10.100.000 Suchergebnisse

  1. "Das Kapital" jetzt online bei Thalia bestellen. Entdecken Sie die umfassende & großartige Sammlung meisterlicher Gedichte bei Thalia.

  2. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für das kapital von karl marx. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, eines der Hauptwerke von Karl Marx, ist eine Analyse und Kritik der kapitalistischen Gesellschaft mit weitreichenden Wirkungen in der Arbeiterbewegung und der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Marx’ persönliche Ausgabe des „Kapital“ mit seinen handschriftlichen Anmerkungen wurde auf gemeinsamen Vorschlag der Niederlande und Deutschland im Juni 2013 von der UNESCO in das Weltregister des Dokumentenerbes aufgenommen. Die Schrift wird im ...

  2. 30. Juli 2018 · Die wichtigsten Thesen aus "Das Kapital" Grundlage des kapitalistischen Systems ist die Ware Jede Ware hat einen Gebrauchswert (Nützlichkeit) und einen Tauschwert (relativer Wert im Vergleich zu...

  3. Doch obwohl der Stil so sperrig ist, übt Marx’ Hauptwerk einen ungeheuren Sog aus. "Das Kapital" ist noch immer ein Bestseller und erreicht Verkaufszahlen, von denen heutige Ökonomen nur träumen können. Marx fasziniert bis heute, weil er der erste Theoretiker war, der die Dynamik des Kapitalismus richtig beschrieben hat. Die moderne Wirtschaft ist ein permanenter Prozess – und kein Zustand. Einkommen ist niemals garantiert, sondern entsteht erst, wenn unablässig investiert wird.

  4. 8. Mai 2017 · Nachdem Marx mit dem Ende der Sowjetunion 1991 "in der Praxis" widerlegt zu sein schien, erlebte sein Werk mit dem Beginn der globalen Finanzkrise eine Renaissance: So war "Das Kapital" in der Hochphase der Krise im Oktober 2008 zeitweise vergriffen und musste nachgedruckt werden. Warum leben Marx und sein Werk durch die Jahrhunderte fort?

    • Die Ware und Ihr Wert
    • Produktivkraft Der Arbeit
    • Das Geld und Der Fetischcharakter Der Ware
    • Waren- und Geldkreislauf
    • Verkaufte Arbeitskraft
    • Die Wissenschaft Von Der Ausbeutung Des Arbeiters
    • Die Kapitalakkumulation
    • Klassenkämpfe

    Waren sind die Essenz des Reichtums in kapitalistischen Gesellschaften. Sie sind Dinge, die Bedürfnisse befriedigen können, entweder direkt (z. B. Nahrung gegen den Hunger oder Kleidung gegen die Kälte) oder indirekt (etwa eine Maschine zur Herstellung von warmen Jacken). Jede Ware hat naturgemäß zwei Arten von Wert: 1. Der Gebrauchswertist ein Maß...

    Die Produktivkraft der Arbeit kann sehr unterschiedlich sein: Je nach Naturverhältnissen, gesellschaftlicher Organisationsstufe, technischem Stand, wissenschaftlicher Forschung und Geschicklichkeit der Arbeiter kann mit einer Stunde Arbeit mehr oder weniger Warenmenge erzeugt werden. Diamanten zu finden ist mühsam und zeitaufwändig. Wenn man nun pl...

    Der Austausch von Waren wurde in der Geschichte der Menschheit schnell stark vereinfacht, indem allgemeine Äquivalenzformen verwendet wurden: Muscheln, Tiere oder Edelmetalle als Tauschmittel. Münzen aus Edelmetallen sind besonders beliebt: Sie sind leicht in verschiedene Mengen unterteilbar und besitzen selbst genügend Wert, um jederzeit als Ersat...

    Bei der Zirkulation von Waren bilden sich Preise heraus. Preise sind ein Maß für die in den Waren gebundene Arbeit. Allerdings können die Preise durchaus zu hoch oder zu niedrig sein. Die eigentliche Warenzirkulation geschieht, indem Waren mittels Geld gegeneinander ausgetauscht werden: Beispielsweise verkauft ein Weber das Produkt seiner Arbeit un...

    Doch woher kommt der Mehrwert? Wenn Waren und Geld ausgetauscht werden, gibt es zunächst nirgendwo in diesem Prozess eine unentdeckt gebliebene „Mehrwertfabrik“. Sie ist aber vorhanden, und zwar in einer ganz bestimmten Art von Ware: Es handelt sich um die Arbeitskraft des Arbeiters, die dieser wie eine Ware verkauft. Der Wert der Arbeitskraft bemi...

    Der Handel mit Arbeitskraft als Ware hat zur Folge, dass der Arbeiter am Ende des Tages statt eines selbst verfertigten Produkts lediglich das Geld in Händen hält, das ihm sein Arbeitgeber für die Überlassung seiner Arbeitskraft zahlt. Die Nähe zum erarbeiteten Gut geht verloren: Der Arbeiter entfremdet sich von seiner Arbeit, weil ihr Resultat nic...

    Der Kapitalist betreibt mit seinem Geld die Kapitalakkumulation (Anhäufung). Er reinvestiert einen Teil des Geldes, um damit weitere Produktionsmittel anzuschaffen. So kommt ein sich selbst verstärkender Prozess ins Rollen. Bei der intensiven Kapitalakkumulation wird die Arbeitsproduktivität massiv gesteigert, z. B. durch den technischen Fortschrit...

    Das Verhältnis zwischen Kapitalist und Arbeiter meint weniger ein persönliches Verhältnis zwischen zwei Menschen, es handelt sich vielmehr um ein Verhältnis der Klassen: Arbeiter- und Kapitalistenklasse, die seit Jahrhunderten um den Mehrwert der Arbeit kämpfen. Dieses Verhältnis ist seit jeher von Gewalt geprägt. Seine Wurzeln liegen in der mittel...

  5. ka­pi­tal Wortart: ⓘ Adjektiv Aussprache: ⓘ Betonung kapit a l Anzeige Werbefreiheit aktivieren Rechtschreibung ⓘ Worttrennung ka|pi|tal Beispiel ein kapitaler Hirsch Bedeutungen (2) ⓘ ungewöhnlich in seinem Ausmaß, seiner Größe, seinem Umfang; sehr groß [im negativen Sinn]; alles Vergleichbare übersteigend Gebrauch umgangssprachlich Beispiele

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für das kapital von karl marx. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach