Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. ⓘ Draufgänger, Draufgängerin, Kämpfer, Kämpferin → Zur Übersicht der Synonyme zu Hau­de­gen Herkunft ⓘ ursprünglich = Hiebwaffe, zweischneidiger Degen, dann übertragen auf den Mann, der ihn führt; zu hauen Grammatik ⓘ → Zur Deklinationstabelle des Substantivs Hau­de­gen Blättern ⓘ Im Alphabet davor hauch­dünn

  2. de.wikipedia.org › wiki › HaudegenHaudegen – Wikipedia

    Haudegen steht für: Haudegen, einen verwegenen Menschen mit dem Charakter eines Draufgängers, siehe Draufgänger (Psychologie) Haudegen (Band), eine Deutschrock-Band aus Berlin; Haudegen (Waffe), eine europäische Klingenwaffe des 16. Jahrhunderts; Haudegen der Königin, ein Filmtitel, siehe Die drei Musketiere (1961)

  3. Abenteuerdrama über einen exzentrischen Militär der französischen Kolonialzeit. Der seltsame Kauz trug stets eine schwarze Katze mit sich herum. An Bord des Zerstörers „Jauregulberry“ erinnern sich der Schiffsarzt, der Kommandant (César für Jean Rochefort) und der Chefmechaniker an den einstigen Kameraden „Crabe-tambour“ (Jacques ...

    • (3)
    • Jean Rochefort
    • Pierre Schoendoerffer, Pierre
    • Der Haudegen1
    • Der Haudegen2
    • Der Haudegen3
    • Der Haudegen4
  4. Haudegen m. ‘alter Krieger, Draufgänger’, im 17. und 18. Jh. Bezeichnung für eine degenartige Hiebwaffe im Gegensatz zum Jh. Bezeichnung für eine degenartige Hiebwaffe im Gegensatz zum Stoßdegen .

  5. Der Haudegen ist ein Film aus dem Jahr 1977 von Pierre Schoendoerffer mit Jacques Perrin und Jean Rochefort. Komplette Handlung und Informationen zu Der Haudegen

    • Pierre Schoendoerffer
    • 1977
    • 120