Yahoo Suche Web Suche

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für ähnliche artikel. Niedrige Preise, Riesenauswahl. Sicher bezahlen mit Kauf auf Rechnung.

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Der Mensch erscheint im Holozän ist eine Erzählung des Schweizer Schriftstellers Max Frisch, die erstmals im Jahr 1979 erschien. Für ihren isoliert lebenden Protagonisten wird ein tagelanges Unwetter in einem abgeschnittenen Schweizer Bergdorf zur Parabel des eigenen Verfalls und Sterbens.

  2. 2. Nov. 1981 · Der Mensch erscheint im Holozän. Eine Erzählung. Mit der phantastischen Wachheit des Einsamen registriert Herr Geiser die kleinen Anzeichen einer denkbaren Katastrophe. Das Tal ist durch Unwetter von der Umwelt abgeschnitten.

    • Paperback
    • Suhrkamp Verlag
  3. Der Mensch erscheint im Holozän beginnt denkbar unspektakulär: ein einsamer Witwer in seinem Tessiner Berghaus, und draußen will es nicht aufhören zu regnen. Dann wird der 74-jährige Herr Geiser durch einen Erdrutsch von der Umwelt abgeschnitten, die Naturgewalt konfrontiert ihn mit seiner eigenen Bedeutungslosigkeit.

  4. Der Zerfall eines Bewusstseins als natürlicher Prozess: Der alte Herr Geiser ist durch einen Regenfall in seinem Tessiner Dorf von der Außenwelt abgesperrt. Seine Lektüren und Gedankenspiele zum Erdalter, Erosion und geologischer Tiefenzeit verbinden sich mit dem eigenen intellektuellen Verfall.

  5. Max Frisch schafft mit seiner Erzählkunst der emotionalen Unterkühlung - geschickt durch strukturelle Einfachheit und durch nur dokumentierte nach außen gewandte Wahrheits-Scheinlichkeit initiiert - eine aufdringliche menschliche Leere, die im Erkennen der Tiefe des Nichts zu einem Emotion-Tsunami anwächst, der vom horror vacui angezogen ...

    • (109)
    • Gebundenes Buch
  6. 2. Okt. 2020 · Der Mensch erscheint im Holozän : eine Erzählung. A stunning tour de force, Man in the Holocene constructs a powerful vision of our place in the world by combining the banality of an aging man's lonely inner life and the objective facts he finds in the books of his isolated home.

  7. Wissen ist versprachlicht, den Dingen sind Namen angeheftet. Doch was ändert sich, wenn der Mensch von Geiser - wie im Lexikoneintrag - nicht etwa im Pleistozän, sondern im Holozän erscheint? Der Ausdruck der Verwechselung hat die Ordnung eines Menschenbildes (sei es um der Pathologie willen) zerstört. Ist diese Ornung aber eben doch nur ...