Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 33 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. en.wikipedia.org › wiki › Egon_BahrEgon Bahr - Wikipedia

    Egon Karl-Heinz Bahr (German pronunciation: [ˈeːɡɔn kaʁlˈhaɪnts ˈbaːɐ̯]; 18 March 1922 – 19 August 2015) was a German SPD politician.. The former journalist was the creator of the Ostpolitik promoted by West German Chancellor Willy Brandt, for whom he served as Secretary of State in the German Chancellery from 1969 until 1972.

  2. 12.07.2022 · März 2022 wäre Egon Bahr, Berater von Bundeskanzler Willy Brandt, 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass eröffnen Friedrich-Ebert-Stiftung und der Tivoli-Verein am Dienstag, 12. Juli, 17 Uhr, die Ausstellung „Egon Bahr 100“ unter dem Motto „Visionär – Versöhner – Wegbereiter“ im Tivoli. Bahr nahm am 27. Januar 1990 an der Wiedergründung des SPD-Landesverbandes Thüringen ...

  3. 07.08.2022 · Egon Bahr galt als Architekt der neuen Ostpolitik unter Kanzler Willy Brandt. Der SPD-Politiker setzte auf Vertrauensbildung und Kooperation und leistete damit einen wichtigen Beitrag zum europäischen Entspannungsprozess. Über die Gültigkeit seiner Thesen insbesondere im Hinblick auf den Krieg in der Ukraine diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.

  4. Egon Friedell (Geburtsname Egon Friedmann, * 21. Jänner 1878 in Wien ; † 16. März 1938 ebenda; rechtsgültig geänderter Name) war ein österreichischer Journalist und Schriftsteller , der als Dramatiker , Theaterkritiker und Kulturphilosoph hervortrat.

  5. 11.07.2022 · 1987 wird der fünfmilliardste Mensch geboren. 1995 kommt es während des Bosnienkrieges zum Massaker von Srebrenica. Die wichtigsten Ereignisse im Kalenderblatt #blickzurück vom 11. Juli.

  6. Sein Nachfolger wurde am 8. Juli 1974 der ehemalige Bundesminister für besondere Aufgaben Egon Bahr. Am 19. August 1974 wurden die Parlamentarischen Staatssekretäre beim Bundesminister des Auswärtigen, Karl Moersch und Hans-Jürgen Wischnewski, zu Staatsministern im Auswärtigen Amt ernannt. Nachdem er am 18.

  7. 21. Dezember: Die Staatssekretäre Egon Bahr (Bundesrepublik Deutschland) und Michael Kohl (Deutsche Demokratische Republik) unterzeichnen in Ost-Berlin den Grundlagenvertrag zwischen beiden deutschen Staaten, der die Beziehungen untereinander vereinfachen soll. Der Vertrag bedeutet jedoch keine völkerrechtliche Anerkennung der DDR.

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach