Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 29 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Erich Fritz Emil Mielke (* 28.Dezember 1907 in Berlin; † 21. Mai 2000 ebenda) war ein deutscher kommunistischer Politiker. Er war ab 1946 einer der Hauptverantwortlichen für den Ausbau der Sicherheitsorgane der SBZ/DDR zu einem flächendeckenden Kontroll-, Überwachungs- und Unterdrückungssystem.

  2. Angeblich soll Erich Mielke schließlich Honecker für fast alle aktuellen Missstände in der DDR verantwortlich gemacht und Honecker schreiend gedroht haben, kompromittierende Informationen, die er besitze, herauszugeben, falls Honecker nicht zurücktrete. Nach drei Stunden fiel der einstimmige Beschluss des Politbüros. Honecker votierte, wie ...

  3. 25.11.2022 · Das Klinikum der MHH ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit einem überregionalen Einzugsbereich. An der Hochschule werden Medizin, Zahnmedizin, Biochemie, Biomedizin, Hebammenwissenschaft und Gesundheitswissenschaften unterrichtet.

  4. Am 20. Oktober 2022 war "Eine Stunde History" zu einer Live-Aufzeichnung in der Universität Gießen. Es ging um Erich Mielke und die Stasi in der ehemaligen DDR. Markus Dichmann hat die anschließende Podiumsdiskussion mit Helmut Müller-Enbergs, Berliner Verfassungsschützer, Jens Gieseke, Stasi-

  5. Erich Honecker (à gauche) félicite Erich Mielke pour l'anniversaire des 30 ans de la Stasi en 1980. Alors que Walter Ulbricht avait tourné le dos à la politique économique, Honecker déclara que l'unité de la politique économique et sociale était leur devoir principal.

  6. Robert Mielke (1863–1935), Volkskundler und Siedlungsforscher, lebte zuletzt in der Bismarckstraße 168/170 (heute: Hermsdorfer Damm) Karl Cornelius (1868–1938), Architekt des S-Bahnhofs Hermsdorf; Friedrich Karl Kleine (1869–1951), Mikrobiologe und Pharmakologe, lebte seit dem Zweiten Weltkrieg bis 1948 in Hermsdorf

  7. Die Neulinge waren Werner Felfe (48) und Konrad Naumann (47), sowie der bereits 68-jährige Minister für Staatssicherheit der DDR, Erich Mielke. Somit war das MfS erstmals seit 1953 durch seinen Minister wieder direkt im Politbüro vertreten. Der Titel des Ersten Sekretärs des ZK der SED wurde in Generalsekretär umbenannt. Nach den

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach