Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Eva Luise Köhler – Wikipedia. Eva Luise Köhler (Juli 2009) Eva Luise Köhler (* 2. Januar 1947 in Ludwigsburg als Eva Luise Bohnet) ist die Ehefrau des ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Horst Köhler . Inhaltsverzeichnis. 1 Biographie und Familie. 2 Öffentliche Pflichten. 3 Politische Aktivitäten. 4 Auszeichnungen. 5 Literatur. 6 Weblinks.

  2. Vor 4 Tagen · Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen Simrockstraße 4 53113 Bonn. Telefon: +49 173 5365 173. info@elhks.de

  3. 5. Mai 2024 · Eva Luise Köhler hat am Freitag, 3. Mai 2024, im Beisein von Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach und 200 geladenen Gästen in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) zum 16. Mal den nach ihr benannten und mit 50.000 Euro dotierten Forschungspreis für Seltene Erkrankungen verliehen.

  4. 10. Sept. 2011 · Hausbesuch bei Eva Luise Köhler: Die frühere First Lady spricht über ihr neues Leben, die Behinderung ihrer Tochter und die frühe Vaterschaft ihres Sohnes.

    • Vermischtes
    • Chefreporterin
  5. 3. Mai 2024 · Mai 2024 hat Eva Luise Köhler im Beisein von Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) den nach ihr benannten und mit 50.000 dotierten Forschungspreis verliehen - zum 16. Mal und in Kooperation mit der ACHSE.

  6. 2004 wurde Horst Köhler zum Bundespräsidenten gewählt. Eva Luise Köhler setzte sich als First Lady besonders für die Interessen von Menschen mit chronischen seltenen Krankheiten ein und hat die Schirmherrschaft über die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) übernommen.

  7. 30. Jan. 2024 · Eva Luise Köhler verleiht am Freitag, 3. Mai 2024 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften den nach ihr benannten Forschungspreis für Seltene Erkrankungen. Die Anmeldung zum Festakt ist ab sofort möglich.