Yahoo Suche Web Suche

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für evil does not exist im Bereich Bücher. Aktuelle Buch-Tipps und Rezensionen. Alle Bücher natürlich versandkostenfrei

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Evil Does Not Exist ist ein japanischer Spielfilm von Ryūsuke Hamaguchi aus dem Jahr 2023. Das Drama stellt ein Dorf in den Mittelpunkt, dessen Bewohner mit der Errichtung von Glamping-Unterkünften konfrontiert werden, was zu einem ökologischen Ungleichgewicht führen könnte. Das Werk wurde beim Filmfestival von Venedig ...

  2. Der japanische Regisseur Ryūsuke Hamaguchi zeigt in seinem Film, wie ein Unternehmen einen Wald für eine Glamping-Anlage zerstört. Die Naturbilder sind von der Komponistin Eiko Ishibashi begleitet, die auch für den Soundtrack von "Drive My Car" verantwortlich war.

    • Ryūsuke Hamaguchi
  3. 17. Apr. 2024 · Ein vielschichtiges Drama über die Rolle der Menschen in ihrer Umwelt, das Gut und Böse in Frage stellt. Der Film begleitet einen Vater und seine Tochter, die im ländlichen Japan mit einem Glamping-Projekt konfrontiert werden, und eine verschwundene Schülerin.

  4. 17. Apr. 2024 · Der japanische Regisseur Ryūsuke Hamaguchi erzählt in seinem neuen Film eine poetische Parabel über die komplexe Beziehung zwischen Mensch und Natur. Er zeigt, wie eine ländliche Gemeinde in der Nähe von Tokio von einem Luxus-Campingplatz-Projekt bedroht wird und wie das Böse in der Welt erscheint.

  5. Evil Does Not Exist (Japanese: 悪は存在しない, Hepburn: Aku wa Sonzai Shinai) is a 2023 Japanese drama film written and directed by Ryusuke Hamaguchi. The film was selected to compete for the Golden Lion at the 80th Venice International Film Festival , where it won the Grand Jury Prize and the FIPRESCI Award from the ...

  6. 6. Sept. 2023 · Ein japanischer Film von Hamaguchi, der die Poesie im Kleinen und die Bedrohung des Lebens im Einklang mit der Natur zeigt. Mit wenig Dialog und viel Stille, aber auch mit scharfer Kritik am Kapitalismus und seinem Zerstörungspotenzial.

  7. Ein japanischer Film über den Konflikt zwischen Natur und Kapitalismus, zwischen Dorfbewohnern und Stadtbewohnern. Der Regisseur Ryūsuke Hamaguchi zeigt die Schönheit der Natur, die menschlichen Beziehungen und die Folgen des Glamping-Projekts.