Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Friedrich (* 11. Juli 1657 in Königsberg; † 25. Februar 1713 in Berlin) aus dem Haus Hohenzollern war ab 1688 als Friedrich III. Kurfürst von Brandenburg und souveräner Herzog in Preußen. Dort erhöhte er sich 1701 als Friedrich I. zum König in Preußen . Nach der Herrschaftsübernahme in Brandenburg-Preußen am 9.

  2. Friedrich I., genannt Barbarossa (italienisch für „Rotbart“) (* um 1122; † 10. Juni 1190 im Fluss Saleph nahe Seleucia, Kleinarmenien), aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war von 1147 bis 1152 als Friedrich III. Herzog von Schwaben, von 1152 bis 1190 römisch-deutscher König und von 1155 bis 1190 Kaiser des römisch-deutschen Reiches.

  3. Friedrich I., genannt Barbarossa, war der erste Staufer auf dem Kaiserthron. Doch bald wurde ihm seine schwäbische Heimat zu eng. Immer wieder zog er mit einer großen Armee über die Alpen, um mit wechselndem Erfolg seine politischen Ziele durchzusetzen.

  4. Erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken von Friedrich I., dem ersten König von Preußen, der 1701 gekrönt wurde. Lesen Sie über seine Herkunft, seine Ehen, seine Reisen, seine Reformen, seine Kriege und seine Bauwerke.

  5. Friedrich I. war der zweite Sohn von Friedrich Wilhelm, Kurfürst von Brandenburg, und wurde 1701 zum König in Preußen gekrönt. Er förderte die kulturelle Entwicklung, verfolgte die schlesischen Erbansprüche und war in Konflikt mit seinem Vater.

  6. Markgraf von Brandenburg, Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches und Herzog in Preußen. Er wurde am 11. Juli 1657 in Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad) in Preußen (heute Russland) geboren und starb am 25. Februar 1713 mit 55 Jahren in Berlin. Sein Geburtstag jährt sich 2024 zum 367.

    • Bewertung ermittelt von geboren.am
  7. Markgraf von Brandenburg und Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches und souveräner Herzog in Preußen nahm er 1701 als König den Namen Friedrich I. an.