Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Georg Friedrich Karl Wittig war ein deutscher Chemiker und Träger des Nobelpreises für Chemie 1979. Wittig fand einen Weg, die Carbonylgruppe eines Aldehyds oder Ketons in die Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung eines Alkens mit beliebigen Substituenten umzuwandeln.

  2. en.wikipedia.org › wiki › Georg_WittigGeorg Wittig - Wikipedia

    Georg Wittig (German: [ˈɡeː.ɔʁk ˈvɪ.tɪç] ⓘ; 16 June 1897 – 26 August 1987) was a German chemist who reported a method for synthesis of alkenes from aldehydes and ketones using compounds called phosphonium ylides in the Wittig reaction.

  3. Georg Wittig. The Nobel Prize in Chemistry 1979. Born: 16 June 1897, Berlin, Germany. Died: 26 August 1987, Heidelberg, West Germany (now Germany) Affiliation at the time of the award: University of Heidelberg, Heidelberg, Germany.

  4. Georg Friedrich Karl Wittig (* 16. Juni 1897 in Berlin; † 26. August 1987 in Heidelberg) war ein deutscher Chemiker und Träger des Nobelpreises für Chemie 1979. Wittig fand einen Weg, die Carbonylgruppe einer organischen Verbindung in eine Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung mit beliebigen Substituenten umzuwandeln.

  5. Georg Wittig (*1897 – †1987) erhielt den Nobelpreis für die Entdeckung von Bor- bzw. Phosphor-verbindungen in wichtigen Reagenzien innerhalb organischer Systeme” (gemeinsam mit Herbert C. Brown).

  6. 12. Juni 2024 · Georg Wittig (born June 16, 1897, Berlin, Ger.—died Aug. 26, 1987, Heidelberg, W.Ger.) was a German chemist whose studies of organic phosphorus compounds won him a share (with Herbert C. Brown) of the Nobel Prize for Chemistry in 1979.

  7. Die Victor-Grignard-Georg-Wittig-Vorlesung ist eine Kooperation zwischen der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. und der Société Chimique de France. Grignard und Wittig - beides große Namen der Chemie, beides Nobelpreisträger der Chemie.