Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Gunta Stölzl (* 5. März 1897 in München als Adelgunde Stölzl; † 22. April 1983 in Männedorf, Schweiz) war Weberin und Textildesignerin. Sie gilt als Erneuerin der Handwebkunst und war die erste Meisterin am Bauhaus. Ihre Werke werden in Einzelausstellungen gezeigt und sind Bestandteil internationaler Kunstsammlungen.

  2. Gunta Stölzl was a Swiss-born German artist who worked as a textile designer at the Bauhaus from 1920 to 1933. She created innovative and experimental patterns and fabrics for clothing, furniture, and interior decoration. Explore her works, exhibitions, publications, and biography at MoMA.

  3. Gunta Stölzl (5 March 1897 – 22 April 1983) was a German textile artist who played a fundamental role in the development of the Bauhaus school's weaving workshop, where she created enormous change as it transitioned from individual pictorial works to modern industrial designs.

    • Swiss
    • 22 April 1983 (aged 86), Zurich, Switzerland
  4. 5. März 2022 · März 1897 geborene Gunta Stölzl etablierte am Weimarer Bauhaus die Weberei-Klasse und erlangte als einzige Frau die Position eines sogenannten Werkmeisters. Anfänglich belächelt, trugen ihre...

  5. 4. Jan. 2019 · Gunta Stölzl machte für eine Frau eine erstaunliche Karriere am Bauhaus Dessau. Dann wurde sie vertrieben, floh in die Schweiz und wurde dort Unternehmerin. Ihr Neffe Christoph Stölzl erinnert ...

  6. 17. Mai 2013 · Gunta Stölzl was a German textile artist who played a fundamental role in the development of the Bauhaus school’s weaving workshop. She created immense change within the textile field by uniting art practices taught at Bauhaus with traditional textile techniques and became the first woman Master at the school. Gunta Stölzl, 1897-1983