Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 93.500.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Hans Modrow war nach der Friedlichen Revolution letzter DDR-Ministerpräsident mit SED-Parteibuch. Jetzt hat er Akteneinsicht beim Bundesnachrichtendienst und beim Bundesamt für Verfassungsschutz beantragt. Die hatten den heute 93-Jährigen von 1958 bis 2013 auf dem Zettel. Markus Decker 30.07.2021, 21:51 Uhr Berlin.

  2. Hans Modrow wurde am 27. Januar 1928 im heute zu Polen gehörenden Jasewitz geboren. Er war u.a. von 1958 bis 1990 Abgeordneter der Volkskammer, von 1961 bis 1967 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Berlin-Köpenick, von 1967 bis 1989 Mitglied des Zentralkomitees der SED und vom 13. November 1989 bis 12. April 1990 Vorsitzender des Ministerrates der DDR und damit Chef der Regierung Hans Modrow ...

  3. 01.10.2018 · Die Wiedervereinigung 1989 spült den Dresdner Politiker Hans Modrow erst nach oben, dann schnell nach unten. Heute, mit 90, vermittelt der Linke zwischen Nord- und Südkorea. Von einem, der noch ...

  4. Hans Modrow wurde wegen Wahlfälschung verurteilt: Doch kein Kavaliersdelikt Hans Modrow ist in einer Neuauflage des Verfahrens wegen Wahlfälschung zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt ...

  5. 30.07.2021 · Der ehemalige DDR -Ministerpräsident Hans Modrow ist nach eigenen Angaben rund sechs Jahrzehnte vom Bundesnachrichtendienst ( BND) und vom bundesdeutschen Verfassungsschutz bespitzelt worden. Das...

  6. 02.02.2018 · Hans Modrow im Gespräch "Ich tauge nicht zum Märtyrer". "Ich tauge nicht zum Märtyrer". 2. Februar 2018, 14:26 Uhr. Ein Gespräch mit dem letzten DDR-Ministerpräsident der SED über ...

  7. 1. Februar 1990: Ministerpräsident Hans Modrow präsentiert seinen Plan zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten der Öffentlichkeit. Seine Überlegungen hatte er zuvor in Moskau mit dem ...

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach