Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.530.000.000 Suchergebnisse

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller. Erhalten auf Amazon Angebote für vogel hans jochen.

  1. Suchergebnisse:
  1. Hans-Jochen Vogel (1926–2020), deutscher Politiker (SPD) Hans-Jochen Vogel (Pfarrer) (1943–2005), deutscher Studentenpfarrer Hansjörg Vogel (* 1951), Schweizer Theologe und Geistlicher, Bischof von Basel Hans-Josef Vogel (* 1956), deutscher Politiker (CDU) Hans Rüdiger Vogel (* 1935), deutscher Pharmafunktionär

  2. Hans Vogel (1932) Das Grab von Hans Vogel und seiner Ehefrau Dina auf dem Westfriedhof (Nürnberg). Johann Vogel (* 16. Februar 1881 in Oberartelshofen an der Pegnitz; † 6. Oktober 1945 in London) war ein deutscher Politiker. Er war von 1931 bis 1933 Vorsitzender der SPD bzw. von 1933 bis 1945 Vorsitzender der SPD im Exil . Inhaltsverzeichnis

  3. en.wikipedia.org › wiki › Hans_VogelHans Vogel - Wikipedia

    Hans Vogel (16 February 1881, in Oberartelshofen, Middle Franconia – 6 October 1945) was a German politician and chairman of the Social Democratic Party of Germany (SPD) along with Arthur Crispien and Otto Wels from 1931 to 1933. After the NSDAP came to power in 1933, he became one of the leaders of the social democratic exile organization Sopade .

    • Laufbahn
    • Schriften
    • Literatur
    • Einzelnachweise

    Mitte der 1920er Jahre kam Hans Vogel an das Bernhard-Nocht-Institut, wo er alleine an Fragen des Entwicklungszyklus und gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Waldemar Minning an Immunologie, Diagnostik und Therapie arbeitete. 1933 wurde er Abteilungsleiter. Hans Vogel entdeckte 1931 den komplizierten Entwicklungszyklus des Katzenleberegels Opisthorchis...

    Hans Vogel: Der Entwicklungszyklus von Opisthorchis felineus (Riv.) nebst Bemerkungen über Systematik und Epidemiologie. In: Zoologica, Band 33, 1934, S. 1–103, ISSN 0044-5088.
    Hans Vogel: China ohne Maske. 20000 km mit der schweizerischen Filmexpedition. Mit 120 photographischen Aufnahmen auf 80 Kunstdrucktafeln. Albert Müller, Zürich, Leipzig 1937, 178 S.
    Hans Vogel, Waldemar Minning: Über die erworbene Resistenz von Macacus rhesus gegenüber Schistosoma japonicum. In: Zeitschrift für Tropenmedizin und Parasitologie, Band 4, 1953, S. 418–505, ISSN 00...
    Hans Vogel: Über den Entwicklungszyklus und die Artzugehörigkeit des europäischen Alveolarechinococcus. In: Deutsche Medizinische Wochenschrift, Band 80, 1955, S. 931–932, ISSN 0012-0472.
    August Ludwig Degener, Walter Habel: Wer ist wer? Das deutsche Who's Who, Band 16,, Arani, Berlin, 1970 ISBN 3-7605-2007-3, S. 1368.
    Die Deutsche Universitätszeitung vereinigt mit Hochschul-Dienst, Band 36,Verlag Dr. Josef Raabe, Bonn, 1980, S. 287.
    ↑ a b c Erich Mannweiler: Wissenschaftliche Arbeiten aus 100 Jahren Hamburger Tropenmedizin. In: ohne Verfasser: Sonderband zum Jahresbericht 1999/2000, Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, H...
    ↑ John W. Ridley: Parasitology for Medical and Clinical Laboratory Professionals. Delmar, Clifton Park, New York 2012, ISBN 978-1-4354-4816-2, S. 187
    ↑ Frank E. G. Cox: History of Human Parasitology. In: Clinical Microbiology Reviews, Band 15, Heft 4, 2002, S. 595–612, hier S. 601, doi:10.1128/CMR.15.4.595-612.2002
    ↑ Bernhard Fleischer: A century of research in tropical medicine in Hamburg: the early history and present state of the Bernhard Nocht Institute. In: Tropical Medicine and International Health, Ban...
    • 20. Januar 1900
    • deutscher Tropenmediziner und Parasitologe
    • Dresden
    • Vogel, Hans
    • Herkunft und Werdegang
    • Politische Laufbahn
    • Gesellschaftspolitisches Wirken
    • Privatleben
    • Schriften
    • Literatur
    • Weblinks

    Hans-Jochen Vogel war der Sohn von Hermann Vogel (1895–1974) und dessen Frau Caroline, geb. Brinz. Sein Großvater war der Tiermediziner Leonhard Vogel (1863–1942). Hermann Vogel war zunächst Diplom-Landwirt, habilitierte sich an der Universität Göttingen und wurde im Wintersemester 1934/35 Ordinarius für Tierzucht und Milchwirtschaft an der Univers...

    Mit der Vielzahl der von ihm bekleideten politischen Spitzenämter nahm Hans-Jochen Vogel als deutscher Sozialdemokrat in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine Sonderstellung ein. Über Regierungsfunktionen in zwei Ländermetropolen und zwei Bundesministerien hinaus führte Vogel die SPD zeitweise als Kanzlerkandidat, als Bundestagsfraktionsvors...

    Analysen und Standortbestimmungen

    Stadtentwicklungsprobleme Während der gut sechseinhalb Jahrzehnte seiner SPD-Mitgliedschaft hat Hans-Jochen Vogel eine Reihe von über die politischen Tagesgeschäfte hinausweisenden Standortbestimmungen und perspektivischen Einschätzungen publiziert. So hat er, seine Münchner Oberbürgermeister-Amtszeit resümierend und neuere Stadtentwicklungstendenzen verallgemeinernd, 1972 die Ansicht geäußert, dass der durch naturwissenschaftlichen Erkenntniszuwachs beschleunigte Wandel des städtischen Leben...

    Hans-Jochen Vogels Ehe mit seiner ersten Frau Ilse wurde 1949 geschlossen und 1971 geschieden. Aus der Ehe gingen drei Kinder, zwei Töchter und ein Sohn, hervor. Ab 1972 war Vogel in zweiter Ehe mit Liselotteverheiratet. Anfang 2006 zog das Ehepaar Vogel aus seiner Münchner Wohnung in ein Wohnstift der Augustinum Gruppe in München um. Das Ehepaar t...

    Städte im Wandel(1971)
    Die Amtskette. Meine zwölf Münchner Jahre. Süddeutscher Verlag, München 1972, ISBN 3-7991-5685-2.
    Reale Reformen. Beiträge zu einer Gesellschaftspolitik der neuen Mitte. Piper, München 1973, ISBN 3-492-00360-5.
    Handbuch des Verfassungsrechts der Bundesrepublik Deutschland. (Mitherausgeber und Verfasser des Beitrages Die bundesstaatliche Ordnung des Grundgesetzes), 2. Auflage (1994)
    Christoph Amend: Hier sind wir die Jugend. In: Die Zeit, Nr. 13/2006; Gespräch über den Beginn eines neuen Lebensabschnitts.
    Werner Breunig, Andreas Herbst (Hrsg.): Biografisches Handbuch der Berliner Abgeordneten 1963–1995 und Stadtverordneten 1990/1991 (= Schriftenreihe des Landesarchivs Berlin. Band 19). Landesarchiv...
    Friedrich H. Hettler, Achim Sing (Hrsg.): Die Münchner Oberbürgermeister. 200 Jahre gelebte Stadtgeschichte. Volk Verlag, München 2008, ISBN 978-3-937200-42-2.
    Torben Lütjen: Hans-Jochen Vogel. Das Scheitern vor dem Aufstieg. In Daniela Forkmann, Saskia Richter (Hrsg.): Gescheiterte Kanzlerkandidaten: Von Kurt Schumacher bis Edmund Stoiber. VS Verlag für...
    Literatur von und über Hans-Jochen Vogel im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Claudia Wagner: Hans-Jochen Vogel. Tabellarischer Lebenslauf im LeMO (DHM und HdG)
    Vogels aussichtsloser Kampf gegen Kohl, Spiegel Online, März 2007.
    Hans-Jochen Vogel. Bibliografie und Datenbank der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
  4. Yogapraxis seit 1973. Yogalehrerausbildung (1975/ 1976) in Indien am „The Yoga Institute“, Mumbai, bei Sri Yogendra und Dr. Jayadeva Yogendra und bei Gerhard Unger. seit 1976 als Yogalehrer tätig. Gründungsmitglied des Yogazentrums Nürnberg. Grundlagenausbildung in psychotherapeutischem Handeln und Focusing bei Dr. Rolf Grigat.

  5. Hans-Josef Vogel (* 27. April 1956 in Werl) ist ein deutscher Politiker der CDU. Er war von 2017 bis 2022 Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg [1] und war zuvor Bürgermeister der Stadt Arnsberg. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bundes der Energieverbraucher.

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller. Erhalten auf Amazon Angebote für vogel hans jochen.