Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 5.810.000 Suchergebnisse

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für ähnliche artikel im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

    • Neuerscheinungen

      Mit verschiedenen Kragen und

      Ausschnittformen, Zopfmuster, ...

    • Angebote

      Alle Angebote auf einen Blick.

      Nur für kurze Zeit!

    • Bestseller

      Five days only. Die Revolution des

      Fastens: Reduziere Bauchfett, ...

    • Krimis & Thriller

      Krimis - Hochspannung im

      Lesesessel. Wenn Sie die ...

  1. Suchergebnisse:
  1. Aretha Louise Franklin war eine US-amerikanische Soul-Sängerin, Songwriterin und Pianistin. Wegen ihrer herausragenden Bedeutung für die Soulmusik wird sie auch „First Lady of Soul“ oder „Queen of Soul“ genannt. Ihr musikalisches Spektrum umfasste auch R&B, Gospel, Jazz, Pop und Dance.

  2. Discover Heart and Soul by Aretha Franklin released in 2010. Find album reviews, track lists, credits, awards and more at AllMusic.

  3. Great collection from Aretha's golden age 1967-1971, 5 years useful for launching Soul music to stardom. Despite the cheap edit this record presents excellent dynamics, likely from original masters Despite the cheap edit this record presents excellent dynamics, likely from original masters

    • (19)
    • 15
  4. An icon of 20th and 21st century music, the voice of the civil rights movement, and the undisputed Queen of Soul 👑—there is only one Aretha Franklin. Listen... Listen...

    • 69 Min.
    • 5,3M
    • Aretha Franklin
  5. Soul Sister is the eighth studio album by American singer Aretha Franklin, released in 1966 by Columbia Records . Track listing [ edit] Side One "Until You Were Gone" ( Joy Byers) (3:00) "You Made Me Love You (I Didn't Want to Do It)" ( James V. Monaco, Joseph McCarthy) (2:32) "Follow Your Heart" ( Van McCoy, Belford Hendricks) (2:24)

  6. 16. Aug. 2018 · A voice that gave America its heart and soul: Aretha Franklin Aretha Franklin performs in New York, 1969. Photograph: Walter Iooss Jr/Getty Images From feminist anthems to painful songs of...

  7. Aretha Franklin erhielt im Jahr 1968 für Respect zwei Grammy Awards für die „Beste Rhythm & Blues Aufnahme“ und den "Besten Rhythm & Blues Soloauftritt einer Frau". Er wurde 1998 in die Grammy Hall of Fame aufgenommen. Am 27. Januar 2003 ehrte die Library of Congress Franklins Version, indem sie ihn in die National Recording Registry hinzufügte.