Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.820.000.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Die Internationale Lenin-Schule war 12 Jahre lang eine Ausbildungsstätte der Komintern in Moskau und nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1990 ein Angebot der KPdSU für junge Kommunisten aus aller Welt. Die Schule wurde 1926 gegründet und bestand in der Komintern-Form bis 1938. Es wurden damals etwa 3500 Kommunisten aus 60 Ländern ideologisch gebildet, die von ihren kommunistischen Heimat-Parteien an die Schule entsandt wurden. Die meisten Lenin-Schüler stammten damals aus Deutschland.

  2. The International Lenin School was an official training school operated in Moscow, Soviet Union, by the Communist International from May 1926 to 1938. It was resumed after the Second World War and run by the Communist Party of the Soviet Union; it continued until the end of the Soviet Union. The ILS taught both academic courses and practical underground political techniques with a view to developing a core disciplined and reliable communist political cadres for assignment in ...

  3. Die Internationale Lenin-Schule(russischМеждународная ленинская школаMeschdunarodnaja leninskaja schkola) war 12 Jahre lang eine Ausbildungsstätte der Kominternin Moskauund nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1990 ein Angebot der KPdSUfür junge Kommunisten aus aller Welt. Die Schule wurde 1926 gegründet und bestand in der Komintern-Form bis 1938.

  4. Die Internationale Lenin-Schule (1926–1938). In: Buckmiller, M. and Meschkat, K. ed. Biographisches Handbuch zur Geschichte der Kommunistischen Internationale: Ein deutsch-russisches Forschungsprojekt. Berlin: Akademie Verlag, pp. 287-309. https://doi.org/10.1524/9783050084916.287 Köstenberger, Julia.

  5. Die Internationale Lenin-Schule (russisch Международная ленинская школа Meschdunarodnaja leninskaja schkola) war 12 Jahre lang eine Ausbildungsstätte der Komintern in Moskau und nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1990 ein Angebot der KPdSU für junge Kommunisten aus aller Welt.

  6. Die Internationale Lenin-Schule war eine Ausbildungsstätte der Komintern in Moskau. Die Schule wurde 1926 gegründet und bestand bis 1938. Es wurden ca. 3500 Kommunisten aus 59 Ländern ideologisch ausgebildet, welche von ihren Parteien an die Schule entsandt wurden. Die meisten Lenin-Schüler (ca. 370) stammten aus Deutschland.

  7. Internationale Lenin-Schule. Die Internationale Leninschule (ILS) war eine offizielle Ausbildungsschule, die von Mai 1926 bis 1938 von der Kommunistischen Internationale in Moskau betrieben wurde. Es wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgenommen, von der KPdSU geführt und setzte die Auflösung der UdSSR fort. Die ILS lehrte sowohl akademische Kurse als auch praktische unterirdische politische Techniken mit dem Ziel, einen zentralen disziplinierten und zuverlässigen kommunistischen ...