Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 18 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. In Ixelles/Elsene liegen die nach Sprachen getrennten, eigenständigen Universitäten Vrije Universiteit Brussel (VUB) und Université libre de Bruxelles (ULB). Das Leopoldsviertel und der Bahnhof Brüssel-Luxemburg gehören teilweise zu Ixelles/Elsene, ebenfalls einige der gleich hinter dem Bahnhof stehenden Gebäude des Europäischen Parlaments .

  2. de.wikipedia.org › wiki › BrüsselBrüssel – Wikipedia

    Brüssel (französisch Bruxelles [bryˈsɛl], manchmal auch [bryˈksɛl], niederländisch Brussel [brɵsəɫ]) bezeichnet entweder die Gemeinde Stadt Brüssel (französisch Ville de Bruxelles, niederländisch Stad Brussel) oder die gesamtstädtische Region Brüssel-Hauptstadt (französisch Région de Bruxelles-Capitale, niederländisch Brussels Hoofdstedelijk Gewest), bestehend aus 18 weiteren ...

  3. Die Liste der Städte in Belgien bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Gemeinden des Staates Belgien.Aufgeführt ist auch eine vollständige Liste aller 589 Gemeinden des Landes in alphabetischer Reihenfolge.

  4. Wetter Belgien – Vorhersage für morgen, Donnerstag 01.12. Antwerpen 7°C Arlon 5°C Botrange 2°C Bouillon 5°C Brügge 7°C Brüssel 6°C Charleroi 5°C Dinant 6°C Kortrijk 7°C Lommel 6°C Lüttich 6°C Oostende 7°C

  5. Die Stadt Brüssel (meist nur Brüssel; französisch Ville de Bruxelles [bryˈsɛl], niederländisch Stad Brussel [ˈbrɵsəɫ]) ist eine der 19 Gemeinden der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt und die Hauptstadt des Königreichs Belgien mit 185.103 Einwohnern (1. Januar 2020) im amtlichen Gemeindegebiet. Das Siedlungsgebiet der Region Brüssel-Hauptstadt indessen zählt 1,2 Millionen ...

  6. Frank Berge; Alexander Grasse: Belgien – Zerfall oder föderales Zukunftsmodell? – Der flämisch-wallonische Konflikt und die Deutschsprachige Gemeinschaft. Regionalisierung in Europa Band 3, Leske und Budrich, Opladen 2003, ISBN 3-8100-3486-X. Marion Schmitz-Reiners: Belgien für Deutsche. Einblicke in ein unauffälliges Land.

  7. Er verbrachte seine ersten vier Lebensjahre im damaligen Belgisch-Kongo, bis die Familie nach der Unabhängigkeit der ehemaligen Kolonie 1960 nach Belgien zog. Dutroux’ Vater Victor schlug seine Frau und seine Kinder oft wegen Kleinigkeiten. Marc Dutroux fiel als Neunjähriger in der Schule als Schläger auf, in späteren Schuljahren verkaufte er gestohlene Mofas und pornographische Bilder.