Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk (1887–1977), Jurist, verurteilter Kriegsverbrecher und Politiker, Finanzminister Hitlers, formal Leitender Minister und Außenminister des Kabinetts Schwerin von Krosigk; Ernst-Anton von Krosigk (1898–1945), deutscher General der Infanterie und Oberbefehlshaber der 16. Armee in Kurland, beteiligt am ...

  2. Lebensdaten 1887 – 1977 Geburtsort Rathmannsdorf (Anhalt) Sterbeort Essen Beruf/Funktion Finanzpolitiker; Reichsfinanzminister; Publizist Konfession-Normdaten GND: 118612212 | OGND | VIAF: 5723753

  3. Inv.-Nr.: Do2 98/559. Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite: Biografie Johann Ludwig (Lutz) Graf Schwerin von Krosigk. Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: fotoservice@dhm.de. Schlagwörter: Das Online-Portal zur deutschen Geschichte vom 19. Jahrhundert bis heute.

  4. Lutz Schwerin von Krosigk. Deutsch: Johann Ludwig (»Lutz«) Graf Schwerin von Krosigk war ein deutscher Jurist, parteiloser konservativer Politiker, ab 1932 Reichsminister der Finanzen, nach dem 2. Mai 1945 Leitender Minister in der geschäftsführenden Regierung Dönitz und dort auch Reichsminister des Auswärtigen.

  5. 11. Juli 2020 · Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk, born Johann Ludwig von Krosigk and known as Lutz von Krosigk (22 August 1887 – 4 March 1977) was a German senior government official who served as Minister of Finance of Germany from 1932 to 1945 and Leading Minister of the German Reich (Chancellor) in May 1945. A non-partisan moderate conservative, he ...

  6. Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk (22. august 1887 i Rathmannsdorf/Anhalt – 4. marts 1977 i Essen) var en tysk jurist, konservativ politiker og rigsfinansminister i Nazi-Tyskland. Han modtog NSDAP's partitegn i guld og et særmedlemskab af det nationalsocialistiske parti fra 1937. [1]