Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 8.250 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Johann Ludwig „Lutz“ Graf Schwerin von Krosigk, geboren als Johann Ludwig von Krosigk, war ein deutscher Jurist und Politiker. Vom 2. Juni 1932 bis zum 23. Mai 1945 war er Reichsminister der Finanzen. Er war parteilos, bis er 1937 durch Annahme einer Parteiehrung in die NSDAP aufgenommen wurde. Nach seinem Aufstieg als Beamter innerhalb des ...

  2. Erfahren Sie mehr über das Leben und Werk des Politikers, Publizisten und Schriftstellers Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk, der von 1933 bis 1945 Finanzminister im NS-Regime war und nach dem Krieg als Reichsaußenminister und Kriegsverbrecher verbrannt wurde. Lesen Sie über seine Ausbildung, seine politischen Positionen, seine Verwandtschaft, seine Auszeichnungen und seine Werke zu verschiedenen Themen.

  3. Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk (1887–1977), Jurist, verurteilter Kriegsverbrecher und Politiker, Finanzminister Hitlers, formal Leitender Minister und Außenminister des Kabinetts Schwerin von Krosigk; Ernst-Anton von Krosigk (1898–1945), deutscher General der Infanterie und Oberbefehlshaber der 16. Armee in Kurland ...

  4. A biography of Lutz Graf Schwerin von Krosigk, a German senior government official who served as the minister of finance of Germany from 1932 to 1945 and de facto chancellor of Germany during May 1945. He was a non-partisan conservative who was involved in the persecution of German and European Jews and laundering money. He was convicted of war crimes and sentenced to 10 years in prison.

    • 9
    • Nazi Party (1937–1945)
  5. Zweige der Familie, die nicht stammesverwandt sind mit dem mittelalterlichen Geschlecht der Grafen von Schwerin, bestehen bis heute. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichtlicher Abriss 2 Präsentationsrecht zum Preußischen Herrenhaus 3 Standeserhebungen und Namensformen 4 Besitzungen 5 Wappen 5.1 Wappenvarianten 5.2 Ortswappen 6 Namensträger (chronologisch)

  6. Johann Ludwig „Lutz“ Graf Schwerin von Krosigk, geboren als Johann Ludwig von Krosigk , war ein deutscher Jurist und Politiker. Vom 2. Juni 1932 bis zum 23. Mai 1945 war er Reichsminister der Finanzen. Er war parteilos, bis er 1937 durch Annahme einer Parteiehrung in die NSDAP aufgenommen wurde.

  7. Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk (Leitender Minister, NSDAP) | Wilhelm Stuckart (NSDAP) | Albert Speer (NSDAP) | Franz Seldte (NSDAP) | Otto Georg Thierack (NSDAP) | Karl Dönitz (NSDAP) (in seiner Eigenschaft als Oberster Befehlshaber der Wehrmacht) | Julius Dorpmüller (NSDAP) | Herbert Backe (NSDAP)