Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. John Schehr war ein deutscher Politiker der Kommunistischen Partei Deutschlands in der Weimarer Republik. Schehr war Stadtverordneter in Altona und wenige Wochen Mitglied des Preußischen Landtags bis zu seiner Wahl in den Reichstag im Juli 1932. Er war an der innerparteilichen Wittorf-Affäre beteiligt, die für Ernst Thälmann zum ...

  2. Später war es das Gedicht über John Schehr und Genossen, das der SED dazu diente, das Leiden der Kommunisten zu heroisieren und den Holocaust mittelbar zu marginalisieren. Weinert selbst allerdings zeigte Mitgefühl mit jüdischen Opfern.

  3. en.wikipedia.org › wiki › John_SchehrJohn Schehr - Wikipedia

    John Schehr (9 February 1896 – 1 February 1934) was a German political activist who became a Communist Party politician and ultimately, chairman (leader) of the party, following the arrest on 3 March 1933 of Ernst Thälmann.

  4. John Schehr ist seit der Festnahme von Ernst Thälmann im März 1933 dessen Nachfolger als Vorsitzender der in der Illegalität arbeitenden KPD. Nach seiner Festnahme am 13. November 1933 wird er wiederholt aus dem Columbia-Haus zu Vernehmungen und Folterungen in das Geheime Staatspolizeiamt gebracht. Am Abend des 1.

  5. Biographische Angaben aus dem Handbuch der Deutschen Kommunisten: Geboren am 9. Februar 1896 in Altona, Sohn einer Arbeiterfamilie; Schlosser. Ende 1912 Mitglied der SPD, während des Krieges Übertritt zur USPD.

  6. Februar 1896 - 01. Februar 1934. John Schehr. Bereits als Sechzehnjähriger tritt John Schehr 1912 der SPD bei und schließt sich nach der Novemberrevolution der KPD an. Ende der zwanziger Jahre ist er politischer Sekretär in Bad Harzburg und bald auch Mitglied der Leitung des KPD-Bezirks Wasserkante. 1932 (Bild) wird er in die Führung der ...

  7. „Auf der Flucht erschossen“ werden John Schehr, KPD-Vorsitzender, seit Ernst Thälmann Anfang März 1933 verhaftet worden ist, Rudolf Schwarz, Chef der KPD-Abwehr, Eugen Schönhaar, Herausgeb ...