Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 2.740.000.000 Suchergebnisse

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für joséphine de beauharnais im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

    • Krimis & Thriller

      Krimis - Hochspannung im

      Lesesessel. Wenn Sie die ...

    • Bestseller

      Verschollen im Berschmudadreieck:

      Ein Roman aus der Welt von ...

  2. idealo.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Jetzt Preise für Josephine De Beauharnais vergleichen und günstig kaufen. idealo ist Deutschlands größter Preisvergleich - die Nr. 1 für den besten Preis!

  1. Suchergebnisse:
  1. Joséphine de Beauharnais (geborene Marie Josephe Rose de Tascher de la Pagerie; * 23. Juni 1763 in Les Trois-Îlets auf Martinique; † 29. Mai 1814 in Rueil-Malmaison) war als Ehefrau Napoleons Kaiserin der Franzosen. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 1.1 Herkunft und Ehe mit Alexandre de Beauharnais 1.2 Ehe mit Napoleon (1796–1809)

  2. Marie Josèphe Rose Tascher de La Pagerie, dite Joséphine de Beauharnais, née le 23 juin 1763 aux Trois-Îlets en Martinique et morte le 29 mai 1814 au château de Malmaison à Rueil-Malmaison, est la première épouse de l’empereur Napoléon I er de 1796 à 1809. À ce titre, elle est impératrice des Français de 1804 à 1809 et reine d'Italie de 1805 à 1809.

  3. 09.03.2022 · Joséphines (1763 bis 1814) wichtigstes Kapital war sie selbst. Die Tochter eines Zuckerplantagenbesitzers auf der Karibikinsel Martinique hatte 1779 den Offizier Alexandre de Beauharnais...

    • Meeting Napoleon
    • An Empress
    • Later Life
    • Legacy
    • Referencesisbn Links Support Nwe Through Referral Fees
    • External Links

    As a widow, Joséphine de Beauharnais reportedly was the mistress to several leading political figures, including Paul François Jean Nicolas Barras. She met General Napoleon Bonaparte, who was six years younger than her, in 1795, when their romance began. He wrote in a letter to her in December, "I awake full of you. Your image and the memory of las...

    Shortly before her coronation with Napoleon, there was an incident at the Château de Saint-Cloud that nearly sundered the marriage between the two. Josephine caught Napoleon in the bedroom of her lady-in-waiting, Elisabeth de Vaudey, and Napoleon threatened to divorce her as she had not produced an heir. This was impossible for Joséphine, who was i...

    After her divorce, Josephine lived at the Château de Malmaison, near Paris. She remained on good terms with Napoleon, who once said that the only thing to come between them was her debts, which were due to her luxurious shopping expenses. When she died in 1814, she was buried not far from Malmaison, at the St. Pierre and St. Paul church in Rueil. H...

    Josephine remains something of an enigma to many people, and one of the most famous women of her generation. She was married to one of the most powerful men in the world yet flirted while he was away from Paris, especially during his Egyptian campaign. However, her place in the world was made secure by her own descendants, who occupy several of the...

    Bruce, Evangeline. Napoleon and Josephine: An Improbable Marriage. New York, New York: Scribner, 1995. ISBN 0025178105
    Erickson, Carolly. Josephine: A Life of the Empress. London, UK: St. Martin's Griffin, 2000. ISBN 0312263465
    Stuart, Andrea. The Rose of Martinique: A Life of Napoleon's Josephine. NY: Atlantic Monthly Press, 2004. ISBN 0802117708

    All links retrieved September 7, 2022. 1. Josephine BeauharnaisNapoleonic Guide 2. Josephine de Beauharnais Biography

    • Herkunft
    • Erste Heirat
    • Kinder und Unglückliche Ehe
    • Französische Revolution und Alexandres Tod
    • Zusammentreffen Mit Napoleon
    • Joséphines Einfluss
    • Leben Mit Napoleon
    • Scheidung
    • Jahre Der Einsamkeit
    • Tod

    Der Name Joséphine, unter dem sie Berühmtheit erlangte, stammte von Napoleon, weil diesem ihr bisheriger Vorname Rose nicht gefiel. Roses Eltern waren der Marineoffizier Joseph-Gaspard de Tascher (1735-1790) und Rose-Claire des Vergers de Sannois (1736-1807). Diese gehörten der vornehmen Adelsfamilie der Tascher de la Pagerie an und bewirtschaftete...

    Im Alter von zwölf Jahren besuchte Rose eine Klosterschule, in der sie vier Jahre lang verblieb. Währenddessen arrangierte ihre Familie ihre Heirat mit einem Mann, den sie nur flüchtig kannte. Dies war der Vicomte Alexandre de Beauharnais (1750-1794), bei dem es sich um den Sohn des früheren Gouverneurs von Französisch-Westindien handelte. Eigentli...

    Rose de Beauharnais gebar ihrem Mann zwei Kinder. Dies waren Eugène-Rose de Beauharnais (1781-1824) sowie Hortense Eugénie Cécile de Beauharnais (1783-1837), die später die Stiefkinder Napoleons wurden. Die Ehe mit Alexandre verlief trotzdem unglücklich, was eine zunehmende Entfremdung des Paares zur Folge hatte. Rose wurde sogar beschuldigt mit Ho...

    1788 reiste Rose für zwei Jahre nach Martinique zu ihrer Familie. Als sie nach Frankreich zurückkehrte, war die Französische Revolutionausgebrochen. Alexandre de Beauharnais trat wieder in die Armee ein und brachte es zum General. 1794 fiel er allerdings bei Robespierre in Ungnade und wurde ins Karmelitergefängnis gebracht. Rose setzte sich trotz a...

    Rose lebte fortan in Paris und führte ein luxuriöses Leben. Dabei profitierte sie von ihren guten Beziehungen zu Adel und Regierung. Gleichzeitig hatte sie eine Schwäche für edlen Schmuck, modische Möbel und teure Stoffe. Im Spätsommer 1795 traf die 32-jährige Rose erstmals mit dem jungen General Napoleon Bonaparte zusammen, der sich sofort in sie ...

    Joséphine beriet ihren Mann auch politisch. So knüpfte sie zahlreiche Verbindungen, die ihm bis zum Staatsstreich 1799 sehr hilfreich waren. Aber auch Joséphine und ihre Familie genossen Vorteile. Zum Beispiel brachte sie ihren Gemahl dazu, die 1794 abgeschaffte Sklaverei in Frankreich wieder einzuführen. So besaß ihre Familie auf Martinique 500 Sk...

    In der Tat erwies sich die Kinderlosigkeit der Ehe als zunehmend problematisch. Als Napoleon 1804 Kaiser wurde, verstärkte sich dieser Umstand noch, da er nun einen männlichen Nachfolger benötigte, um eine eigene Dynastie begründen zu können. Joséphine war sich der Schwierigkeiten durchaus bewusst. Da sie jedoch schon zwei Kinder zur Welt gebracht ...

    Als klar geworden war, dass Joséphine die Ursache für die Kinderlosigkeit des Kaiserpaares war, musste sie gehen, um ihrem Mann den Weg für eine neue Ehe freizumachen. Die Scheidung zwischen den beiden wurde am 15. Dezember 1809 bei einem Empfang von Napoleon bekanntgegeben, woraufhin Joséphine in Ohnmacht fiel. Für sie war eine Welt zusammengebroc...

    Joséphines Nachfolgerin wurde Marie-Luise von Österreich (1791-1847), die die Tochter des österreichischen Kaisers war. Tatsächlich brachte sie Napoleon mit Napoleon Franz 1811 einen Sohn zur Welt, wodurch die Nachkommenschaft geregelt wurde. Die Frage der Thronfolge erwies sich jedoch im April 1814 als bedeutungslos, als Napoleon nach schweren Nie...

    Plötzlich und unerwartet erkrankte Joséphine Ende Mai 1814 an Halsschmerzen und Husten und legte sich zu Bett. Da sie erst 50 Jahre alt war, machte sich niemand Sorgen um sie. Doch ihr Zustand besserte sich nicht, und am 27. Mai trat hohes Fieber auf. Die alarmierten Ärzte diagnostizierten Diphtherie. Zwei Tage später, am Pfingstsonntag, dem 29. Ma...

  4. Joséphine de Beauharnais war eine französische Adelige und die erste Kaiserin der Franzosen, die ihrem Ehemann (1796–1810) Napoleon Bonaparte den Aufstieg in der französischen Gesellschaft erleichterte, von diesem 1804 in der Pariser Kathedrale Notre-Dame gekrönt und 1810 aufgrund anhaltender Kinderlosigkeit geschieden wurde. Sie wurde am 23.

    • Bewertung ermittelt von geboren.am
  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für joséphine de beauharnais im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

  2. idealo.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Jetzt Preise für Josephine De Beauharnais vergleichen und günstig kaufen. idealo ist Deutschlands größter Preisvergleich - die Nr. 1 für den besten Preis!