Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Karl Radek. Karl Radek ( russisch Карл Бернгардович Радек / Karl Berngardowitsch Radek, gebürtig Karol Sobelsohn; Pseudonyme Parabellum und Struthahn; * 31. Oktober 1885 in Lemberg, Galizien, Österreich-Ungarn; † vermutlich 19. Mai 1939 in Nertschinsk, Sowjetunion) [1] war ein Journalist und Politiker, der in ...

  2. en.wikipedia.org › wiki › Karl_RadekKarl Radek - Wikipedia

    Karl Berngardovich Radek (Russian: Карл Бернгардович Радек; 31 October 1885 – 19 May 1939) was a revolutionary and writer active in the Polish and German social democratic movements before World War I and a Communist International leader in the Soviet Union after the Russian Revolution.

    • Sofia Karlovna Radek
    • Polish
    • Marxist revolutionary activism
    • 1904–1939
  3. Erfahren Sie mehr über Karl Radek, einen jüdischen Politiker und Kommunisten, der in verschiedenen Ländern und Parteien aktiv war. Lesen Sie seine wichtigsten Stationen, von seiner Geburt in Lemberg bis zu seinem möglichen Tod in Moskau.

  4. Karl Radek war ein führender Bolschewik polnischer Herkunft, der 1912 aus der SPD und der polnischen Sozialdemokratie ausgeschlossen wurde. Er war ein Vertrauter Lenins und ein Schüler Stalins, der 1939 ermordet wurde.

  5. 3. Apr. 2024 · Communist Party of the Soviet Union. Karl Radek (born 1885, Lemberg, Galicia, Austria-Hungary [now Lviv, Ukraine]—died 1939?) was a communist propagandist and early leader of the Communist International who fell victim to Joseph Stalin ’s Great Purge of the 1930s.

    • The Editors of Encyclopaedia Britannica
  6. A collection of writings by Karl Radek, a Bolshevik leader and diplomat, who participated in the Russian Revolution and the Communist International. The archive covers his political views, analyses and activities from 1909 to 1939.

  7. Eine umfangreiche und detaillierte Biographie zu Karl Radek, einem idealistischen Revolutionär, der zu einem zynischen Trinker wurde. Der Autor zeigt, wie Radek zu den wichtigen linken Denkern der Zeit – Luxemburg, Liebknecht, Lenin – ein mitunter mehr als spannungsvolles Verhältnis pflegte.