Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 522.000.000 Suchergebnisse

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für karl theodor zu guttenberg im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

    • Krimis & Thriller

      Krimis - Hochspannung im

      Lesesessel. Wenn Sie die ...

    • Bestseller

      Verschollen im Berschmudadreieck:

      Ein Roman aus der Welt von ...

  1. Suchergebnisse:
  1. Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg (* 5. Dezember 1971 in München ) ist ein ehemaliger deutscher Politiker ( CSU ), der heute als Lobbyist und Unternehmensberater tätig ist.

  2. Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg (born 5 December 1971), known professionally as Karl-Theodor zu Guttenberg, is a German businessman and politician of the Christian Social Union (CSU).

    • Leben
    • Familie
    • Partei
    • Abgeordneter
    • Öffentliche Ämter
    • Ehrungen
    • Kritik
    • Veröffentlichungen
    • Literatur
    • Weblinks

    Guttenberg begann seine Schulausbildung auf dem Jesuitenkolleg Stella Matutina in Feldkirch in Vorarlberg, das im März 1934 nach St. Blasien im Schwarzwald umzog. Ein Großonkel Guttenbergs war der Bischof von Steinamanger, János Mikes. Guttenbergs Vater Georg Enoch Freiherr von und zu Guttenberg wurde beim sogenannten Röhm-Putsch am 1. Juli 1934, m...

    Guttenberg entstammte dem alten fränkischen Adelsgeschlecht der Familie von Guttenberg, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht und im Jahr 1700 durch Kaiser Leopold I.in den Reichsfreiherrenstand erhoben wurde. Sein Vater war Georg Enoch Freiherr von und zu Guttenberg (1893–1940), seine Mutter Elisabeth, geborene Freiin von und zu der Tann-Rathsa...

    1946 war er Mitbegründer der CSU in seinem Heimatort Stadtsteinach. Bis 1972 blieb er Vorsitzender des dortigen CSU-Kreisverbands. In der CSU war er weiterhin von 1957 bis 1972 Mitglied des Vorstandes des Bezirksverbandes Oberfranken und gehörte von 1961 bis 1972 dem Landesvorstand an. Kurz vor seinem Tod wählte ihn dieser zum Ehrenvorsitzenden.

    Guttenberg gehörte von 1948 bis 1952 und von 1962 bis 1972 dem Kreistag des Landkreises Stadtsteinach an. Er war von 1957 bis zum 6. Juni 1972 Mitglied des Deutschen Bundestages. 1957 und 1961 wurde er im Bundestagswahlkreis Forchheim, 1965 im Bundestagswahlkreis Kulmbach direkt gewählt; 1969 zog er über die LandeslisteBayern in den Bundestag ein. ...

    1952 wurde Guttenberg Landrat des Kreises Stadtsteinach; dieses Amt übte er bis zu seiner Wahl in den Bundestag1957 aus. Am 17. April 1967 wurde er zum Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeskanzleramt berufen und gehörte damit dem Kabinett Kiesinger an. Sein Amt endete mit der Wahl Willy Brandtszum Bundeskanzler am 21. Oktober 1969.

    1957: Aufnahme in den Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem
    1969: Großes Silbernes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich
    1971: Schlesierschild der Landsmannschaft Schlesien
    1971: Ehrenplakette des Bundes der Vertriebenen

    In ihrem 1973 erschienenen Buch Ihr da oben – wir da unten warfen Bernt Engelmann und Günter Wallraffzu Guttenberg vor, dass seine Lehrlinge zu lange Arbeitszeiten zu leisten hätten, und kritisierten seinen Umgang mit den gewählten Betriebsräten. In diesem Zusammenhang wird der folgende Ausspruch Helmut Schmidtszitiert: Schmidt hatte dies in der au...

    Gemeinsame Außenpolitik? Eine Antwort auf Herbert Wehner.Bonn 1960.
    Wenn der Westen will. Plädoyer für eine mutige Politik.Stuttgart 1964.
    Deutschland in der atlantischen Partnerschaft.Düsseldorf 1965.
    Wege zur Wiedervereinigung. Brauchen wir eine neue Deutschlandpolitik?Hamburg 1965.
    Peter F. Müller, Michael Mueller, Erich Schmidt-Eenboom: Gegen Freund und Feind – Der BND: Geheime Politik und schmutzige Geschäfte. Reinbek: Rowohlt 1. Aufl. 2002. ISBN 3498044818.
    Literatur von und über Karl Theodor zu Guttenberg im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Helmut Schmidt: Er war ein Gegner, nicht ein Feind, Die Zeit, 13. Oktober 1972 (Nachruf)
  3. 02.11.2022 · Im Gespräch mit dem "Stern" hat Karl-Theodor zu Guttenberg über die Plagiatsaffäre reflektiert, die ihn im März 2011 das Amt des Verteidigungsministers kostete. RTL News News & Stories

    • Acuzația de Plagiat
    • Surse
    • Literatură
    • Legături Externe

    Zu Guttenberg a fost până la 23 februarie 2011 doctor în științe juridice, titlu obținut prin o disertație în drept și științe politice la Universitatea din Bayreuth. În februarie 2011 profesorul de drept din Bremen Andreas Fischer-Lescano a afirmat în revista "Kritische Justiz" că pasaje întregi din lucrarea de doctorat a lui zu Guttenberg ar fi c...

    ORF eins (TV), Teletext, 18.02.11, Pag. 133: („Merkel: Vertrauen zu Guttenberg.”)
    SF zwei (TV), Teletext, 18.02.11, Pag. 130, 136, 137: („Plagiats-Affäre zu Guttenberg”)
    ZDF (TV), Teletext, 22.02.11, Pag. 126, 127: („Guttenberg legt Dr. dauerhaft ab”; „Minister gesteht Fehler ein”)
    SF zwe (TV), Teletext, 01.03.11, Pag.133, 134: („Guttenberg gibt sein Amt ab”)
    Anna von Bayern: Karl-Theodor zu Guttenberg. Aristokrat, Politstar, Minister. Ediția a II-a, Fackelträger-Verlag, Köln 2010, ISBN 978-3-7716-4453-6.
    Oliver Lepsius, Reinhart Meyer-Kalkus (Ed.): Inszenierung als Beruf. Der Fall Guttenberg. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2011, ISBN 978-3-518-06208-1.
    Eckart Lohse, Markus Wehner: Guttenberg. Biographie. Droemer Knaur, München 2011, ISBN 978-3-426-27554-2.
    Roland Preuß, Tanjev Schultz: Guttenbergs Fall. Der Skandal und seine Folgen für Politik und Gesellschaft. Gütersloh 2011, ISBN 978-3-579-06672-1.

    Pe internet s-a declanșat vânătoarea de plagiatori printre liderii germani, 2 martie 2011, financiarul.ro

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für karl theodor zu guttenberg im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller