Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Kunigunde von Österreich war eine Schwester von Kaiser Maximilian I. und als Gemahlin des bayerischen Herzogs Albrecht IV. von 3. Jänner 1487 bis 30. Juli 1505 Herzogin von Bayern-München und ab diesem Datum bis zum 18. März 1508 Herzogin von ganz Bayern.

  2. Doch das Beste daran ist, dass es sich hier nicht um eine Sage handelt, sondern um eine wahre Begebenheit, die nur leicht verfremdet wurde: Kunigunde von Österreich war die Tochter von Kaiser Friedrich III. und seiner schönen Gemahlin Eleonore von Portugal. Sie wurde am 16. März 1465 in Wiener Neustadt, das damals zur Steiermark gehörte ...

  3. Kunigunde von Österreich (1465-1520) - Planet-Vienna. Kunigunde wurde am 16. März 1465 als Tochter von Friedrich III. und Eleonore von Portugal in Wiener Neustadt geboren. Hier und in Graz wuchs sie auf in einem bislang unbeschwerten Umfeld ohne strenge und beengende höfische Sitten.

  4. Erzherzogin Kunigunde von Österreich (* 16. März 1465, in Wiener Neustadt, damals Herzogtum Steiermark; † 6. August 1520, in München, damals Herzogtum Bayern) war die Schwester von Kaiser Maximilian I. und durch Eheschließung eine Herzogin von Bayern.

  5. Kunigunde of Austria (16 March 1465 – 6 August 1520), a member of the House of Habsburg, was Duchess of Bavaria from 1487 to 1508, by her marriage to the Wittelsbach duke Albert IV.

  6. Kunigunde von Österreich (* 16. März 1465 in Wiener Neustadt; † 6. August 1520 in München) war eine Schwester von Kaiser Maximilian I. und als Gemahlin des bayerischen Herzogs Albrecht IV. von 3. Jänner 1487 bis 30.

  7. Kunigunde von Österreich (* 16. März 1465 in Wiener Neustadt; † 6. August 1520 in München) war die Frau des bayerischen Herzogs Albrecht IV.