Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 30 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › MoldauerMoldauer – Wikipedia

    Leonid Iljitsch Breschnew, der spätere Führer der KPdSU, war zu dieser Zeit Generalsekretär der Moldauischen Sowjetrepublik und soll in seiner Position wesentlich zu dieser Abgrenzung beigetragen haben. Sprache. Alle Moldauer sprechen die moldauische Mundart der rumänischen Sprache.

  2. de.wikipedia.org › wiki › BelgorodBelgorod – Wikipedia

    Wiktorija Petrowna Breschnewa (1908–1995), Ehefrau des sowjetischen Politikers und langjährigen Generalsekretärs der KPdSU Leonid Iljitsch Breschnew, dadurch First Lady der Sowjetunion; Wassili Garbusow (1911–1985), sowjetischer Finanzminister (1960–1985) Dimitrijs Braznikovs (* 1967), lettischer Handballtorwart

  3. So waren z. B. Leonid Iljitsch Breschnew, Nikita Sergejewitsch Chruschtschow und Andrei Alexandrowitsch Schdanow Mitglieder des Militärrats von Fronten und Armeen. Im Krieg gegen die Sowjetunion galt ab 6. Juni 1941 in der deutschen Wehrmacht der Kommissarbefehl zur Liquidierung der Politkommissare. Auch nachdem dieser Befehl am 6.

  4. 08.10.2022 · Dabei müsse man gar nicht erst von US-Präsident Joe Biden sprechen: "Beim Anblick dieses 80-jährigen Führers der freien Welt (was sowohl sein Amt als auch seine Eigenbezeichnung ist)" würden "die gemeinsten Witze über Leonid Iljitsch" (Breschnew) und über den greisen Spaziergänger von Prag (ein unübersetzbares tschechisch-russisches Wortspiel über Kaiser Franz Joseph I., das 1901 ...

  5. Schwanensee, op. 20 (französisch Le lac des cygnes; russisch Лебединое Озеро, Lebedinoje osero; englisch Swan Lake), ist ein weltberühmtes Ballett zur Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, das seine Uraufführung im Jahr 1877 am Bolschoi-Theater in Moskau erlebte und zum Standardrepertoire klassischer Ballettkompanien gehört.

  6. 1977: Leonid Breschnew wird als Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets Staatsoberhaupt der UdSSR. Zuvor hatte er sich in einem Machtkampf mit Amtsinhaber Nikolai Podgorny durchgesetzt. 1989: In Budapest findet eine ehrenvolle Neubestattung des 1958 hingerichteten Imre Nagy statt.

  7. Leonid Petrowitsch Telyatnikov Kasache 1951 2004 Feuerwehroffizier 25. Sep. 1986 Telyatnikov leitete die 2. Paramilitärische Feuerwehr- und Rettungseinheit, die als Betriebsfeuerwehr im Kernkraftwerk Tschernobyl tätig war und koordinierte die Löscharbeiten nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl. Viktor Mykolayovych Kibenok Kasache 1963