Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › M_(1931)M (1931) – Wikipedia

    M (Titelzusatz Eine Stadt sucht einen Mörder) von Fritz Lang mit Peter Lorre in der Hauptrolle ist eine der ersten deutschen Tonfilmproduktionen. Die Cahiers du cinéma setzen M im Jahr 2008 in ihrer Liste der 100 besten Filme aller Zeiten auf Rang sechs, die beste Platzierung einer deutschen Filmproduktion.

    • 1931
    • Deutsch
    • 107 bzw. 117 Minuten
    • Deutschland
  2. M – Eine Stadt sucht einen Mörder ist eine sechsteilige österreichische Miniserie von David Schalko, der gemeinsam mit seiner Frau Evi Romen auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete. Die Serie basiert auf dem Film M von Fritz Lang aus dem Jahr 1931, wobei die Handlung ins Wien des Jahres 2018 versetzt wurde. [1]

    • Krimi
    • Österreich
    • Deutsch
    • M-Eine Stadt sucht einen Mörder
  3. M - Eine Stadt sucht einen Mörder. 108 Min. Filme. Ein psychopathischer Triebtäter (Peter Lorre), der bereits acht Kinder auf dem Gewissen hat, versetzt die Bevölkerung Berlins in Angst und Schrecken. Mit einem Großaufgebot an Beamten versucht die Polizei vergeblich, den Mörder zu fassen.

  4. Im Zentrum der Serie M - Eine Stadt sucht einen Mörder aus Österreich steht die Geschichte einer Stadt, in der sich eine Reihe von Kindermorden im Winter ereignen, und wie sich diese auf...

    • 1
    • Evi Romen, David Schalko
    • 1
    • Deutschland
  5. Ein Kindermörder versetzt die Reichshauptstadt Berlin in Angst und Schrecken. Der unbekannte Triebtäter hat bereits acht Kinder auf dem Gewissen, ein neuntes wird vermisst: Elsie.

  6. M – Eine Stadt sucht einen Mörder (Oper), Oper von Moritz Eggert, Libretto von Barrie Kosky und Ulrich Lenz (2019) Siehe auch: M (1951) , US-amerikanische Neuverfilmung des Films von Fritz Lang

  7. Fritz Lang lässt in ‘M – Eine Stadt sucht einen Mörder’ Peter Lorre als pfeifenden Triebtäter auf die Berliner Kinder der 1930er Jahre los.