Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 4.980.000 Suchergebnisse

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für marie juchacz im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. Marie Juchacz war eine deutsche Sozialreformerin, Sozialdemokratin und Frauenrechtlerin. Unter ihrer Leitung wurde am 13. Dezember 1919 die Arbeiterwohlfahrt gegründet. Nach der Einführung des passiven Wahlrechts für Frauen hielt sie am 19. Februar 1919 in der Weimarer Nationalversammlung als erste Frau eine Rede.

    • Vom Schulkind Zur Frauenrechtlerin und Politikerin
    • Widerstand gegen Den Nationalsozialismus
    • Saargebiet – „Für Deutschland – gegen Hitler“8
    • Frankreich
    • Exil in Den USA
    • Rückkehr Nach Deutschland

    1879 in Landsberg an der Warthe (heute: Gorzów Wielkopolski) geboren, wuchs Marie Juchacz (geb. Gohlke) mit zwei Geschwistern in einfachen, liebevollen Verhältnissen auf.1Nach der Volksschulzeit war sie Hausangestellte, Fabrikarbeiterin, Krankenwärterin und erlernte den Beruf der Schneiderin. Ihre politische Bildung verdankte sie ihrem Vater, der a...

    Marie Juchacz und Elisabeth Kirschmann-Röhl stellten sich mit all ihrer Kraft der Politik der Nationalsozialisten entgegen.3 1930 arbeitete Marie Juchacz in Berlin. Während Elisabeth Kirschmann-Röhl im Wahlkampf für die SPD durch ihren Wahlkreis im Rheinland tourte, geriet sie einmal in eine Versammlung der Nationalsozialisten, meldete sich trotz d...

    Während in Deutschland die SPD verboten und die AWO aufgelöst wurde, konnten SPD und AWO im Saargebiet die Arbeit fortsetzen, weshalb Marie Juchacz und Emil Kirschmann nach Saarbrücken flohen, in der Hoffnung, bald nach Deutschland zurückzukehren. Mit Sorge beobachtete Marie Juchacz im Mai 1933 die rückwärtsgewandte Umgestaltung des § 218 durch die...

    Die Saarbrücker Gruppe unterstützte die Arbeit von Emil Kirschmann, der die offizielle ‚Beratungsstelle für Saarflüchtlinge‘, Rue Nationale 41 in Forbach-Elsass bis 1936 leitete, und arbeitete dem französischen Nachrichtendienst zu. Bis Kriegsbeginn wurde das westdeutsche Grenzgebiet zu Frankreich von dort mit antinazistischem Propagandamaterial be...

    Bei der ‚Rettungsaktion für die von den Nazis bedrohten deutschen Flüchtlinge‘ von September 1940 waren Marie Juchacz und Emil Kirschmann als zwei von 125 Personen für ein Not-Visum für die USA vorgesehen. Sie lehnten zunächst ab, da sie noch immer auf einen baldigen politischen Wandel hofften.

    Nach ihrer Rückkehr aus dem Exil unterstützte Marie Juchacz bis zu ihrem Tod 1956 als Ehrenvorsitzende weiter die Arbeit der AWO, reiste durch ganz Deutschland zu Veranstaltungen. Um die „Kluft zwischen den Generationen“ zu füllen, die, wie Marie Juchacz sagte, ganz besonders in der Frauenfrage zu fühlen sei,20 schrieb sie das Buch Sie lebten für e...

    • Lydia Struck
    • January 28, 1956
    • March 15, 1879
  2. awo.org › ueber-uns › awo-historieMarie Juchacz | AWO

    Marie Juchacz kam in den Ernährungsausschuss, wo die vom Reich rationierten Lebensmittel verteilt wurden. Darüber hinaus lernte sie in dieser Zeit einiges über das Armenrecht und die Armenverwaltung. Sie erkannte die Notwendigkeit einer verbesserten Armenpflege durch gelernte Kräfte aus der Arbeiterschaft, die die Notlage der Armen besser verstehen konnten als die bis dahin arbeitenden ehrenamtlichen Armenpfleger aus dem Bürgertum. Sie lernte neben der staatlichen auch die praktische ...

  3. Marie Juchacz setzte sich Zeit ihres Lebens für Frauen- und Kinderrechte ein. Mehr noch: Vor genau 100 Jahren stand sie als erste Frau am Rednerpult im deutschen Parlament. Es ist der 19. Februar...

    • Ausbildung und Beruf
    • Vorgeschichte
    • Auswirkungen
    • Politische Karriere
    • Positionen
    • Gründung
    • Programm
    • Literatur
    • Funktionen
    • Tod
    • Leben und Beruf

    Marie Juchacz war die Begründerin der Arbeiterwohlfahrt und hatte eine bedeutende Rolle in der Geschichte der deutschen Frauenbewegung und im Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen. Sie war die erste Frau, die in einem deutschen Parlament die Rednerbühne betrat. Sie wurde 1879 als Tochter eines Zimmermanns geboren und wuchs in dem stark ländlic...

    Die Annäherung an die Sozialdemokratie war schwierig. Von Landsberger Sozialdemokraten waren sie an Ida Altmann - die erste Frauensekretärin der Gewerkschaften - empfohlen worden. Diese riet ihnen, sich an die sozialdemokratischen Männer in ihrem Wohnbezirk zu wenden. Sie sollten mit deren Hilfe einen Frauenleseabend aufbauen. Noch wussten sie nich...

    Hilfe zur Selbsthilfe, Selbstachtung und Menschenwürde waren die Leitbilder. Vor allem der Frauenbewegung der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ist es zu verdanken, das soziales Engagement politisch definiert wurde. Im Gegensatz zur Frauenbewegung Ende der 60er Jahre, die sich vor allem emanzipatorisch zeigte, waren Frauenbewegung und sozials...

    Nach vier Jahren in Köln übernahm sie 1917 die Stelle der zentralen Frauensekretärin der SPD in Berlin. Im Oktober 1917 wurde sie als einzige Frau in den Parteivorstand der nach einer Abspaltung verbliebenen Mehrheitssozialdemokratie MSPD gewählt. Mit Unterstützung von Elfriede Ryneck, die sie aus dem Vorstand des Wahlvereins Teltow-Beeskow-Storkow...

    Ihr politischer Schwerpunkt war die Sozialpolitik. Sie wandte sich der besonderen Notlage und dem besonderen Fürsorgebedürfnis der Mütter zu, die bedingt durch die Kriegsjahre zunehmend erwerbstätig geworden waren und deren Existenzbedingungen sich zunehmend verschlechtert hatten.1919 setzte Marie Juchacz ihre seit ihrer Erfahrung in der Kölner \\"N...

    Sie rief den \\"Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt\\" beim Parteivorstand der SPD am 13.12.1919 ins Leben und übernahm den Vorsitz in der Arbeiterwohlfahrt. Ein frühes Ziel der Arbeiterwohlfahrt lag in der Verbesserung der staatlichen Fürsorge. Auf der ersten Reichskonferenz der Arbeiterwohlfahrt im Jahr 1921 behandelte die Sozialreformerin und Fra...

    Ihre Ziele sind wie folgt beschrieben worden: \\"Die Verhütung von Klassenarmut durch Bekämpfung der Ursachen der Armut, was zum größten Teil nicht Spezialaufgabe der Wohlfahrtspflege, sondern Aufgabe der allgemeinen Politik sei. Aufgabe der Wohlfahrtspolitik dagegen sei es, die überkommenen armenrechtlichen und polizeilichen Maßnahmen durch solche ...

    00191591 Marie Juchacz, Porträt am Schreibtisch, 1919, copyright: ullstein bild/Gircke Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e. V.: 50 Jahre Arbeiterwohlfahrt. Bearbeitet und zusammengestellt von Lotte Lemke. Bonn 1969 Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e. V. (Hrsg.): Marie Juchacz. Gründerin der Arbeiterwohlfahrt. Leben und Werk. Bonn 1979 Dertinger, Ant...

    Neben ihrer bis 1933 fortgesetzten Arbeit als Frauensekretärin der SPD im Parteivorstand arbeitete sie im Hauptvorstand des Verbandes der Arbeiterjugendvereine Deutschlands mit. Dazu kamen die zahlreichen Wahlkämpfe.

    1930 starb plötzlich ihre Schwester, von der Marie Juchacz sagt, \\"das ständige kameradschaftliche Zusammensein mit Elisabeth [war] die am stärksten wirkende Kraft in meinem Leben.\\" Die Buchautorin Christiane Eifert fasst die Bedeutung der Schwester wie folgt zusammen: \\"Elisabeth Kirschmann-Roehl hatte ab 1921 dem Preußischen Landtag angehört und...

    1933, mit der Machtübernahme Hitlers, löste sich die Arbeiterwohlfahrt selbst auf, um der Vereinnahmung durch die Nationalsozialisten zu entgehen. Nur einzelne ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen setzten ihre Fürsorgearbeit bis 1936 für Flüchtlinge, Inhaftierte und deren Familien ein. Marie Juchacz emigrierte gemeinsam mit ihrem Schwager Emi...

  4. 19. Feb. 2021 · 19. Februar 1919: Marie Juchacz (1879–1956), SPD-Abgeordnete, spricht als erste Frau in einem deutschen Parlament Quelle: picture-alliance / IMAGNO/Schost Anzeige B loß keine Premierenstimmung!...

  5. Seit 1917 war Juchacz hauptberuflich als Frauensekretärin im SPD-Vorstand. Als nach dem 1. Weltkrieg die SPD-Frauen wieder aus der Wohlfahrtsarbeit hinausgedrängt werden sollten, gründete Juchacz 1919 mit der Arbeiterwohlfahrt eine eigene Wohlfahrtsorganisation für die SPD. Unter ihrer Leitung und durch die engagierte Arbeit vor allem von Frauen auf allen Ebenen war die Organisation schnell überall in Deutschland erfolgreich. Der zentrale Gedanke war die solidarische Selbsthilfe der ...

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für marie juchacz im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller