Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Der Kieler Zarenverein e.V. vermittelte kürzlich ein Portrait von Anna Petrowna Romanowa (1708-1728), der Tochter des russischen Zaren Peter I. und der Mutter Zum Inhalt springen Maria-Pawlowna-Gesellschaft e.V.

  2. Porträt von Joseph Maria Grassi. Helena Pawlowna Romanowa, Großfürstin von Russland, russisch Елена Павловна (* 13. Dezember jul. / 24. Dezember 1784 greg. in Sankt Petersburg; † 24. September 1803 in Ludwigslust) war ein Mitglied des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp. Durch Heirat wurde sie Erbprinzessin zu Mecklenburg im ...

  3. Marija Wladimirowna Romanowa wurde am 23. Dezember 1953 in Madrid geboren, wo sie bis heute lebt. Sie ist die einzige Tochter von Wladimir Kirillowitsch Romanow und seiner Gemahlin Leonida Georgievna Bagration-Moukhransky (1914–2010) aus dem Hause der Georgischen Bagratiden, die bis 1801/1810 in den georgischen Königreichen Kartlien ...

  4. Suchen Sie nach Marija Pawlowna Romanowa Fotos und über 100 Millionen weiteren aktuellen Bildern und Stockfotos bei IMAGO. Täglich werden Tausende neue hochwertige Bilder hinzugefügt.

  5. "Maria Pawlowna Romanowa, Großfürstin von Russland (russisch: Мария Павловна Романова) (* 5. Februarjul./ 16. Februar 1786greg. in Pawlowsk bei Sankt Petersburg; † 23. Juni 1859 auf Schloss Belvedere bei Weimar) war ein Mitglied des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp und durch Heirat Großherzogin von Sachsen-Weimar ...

  6. Die russische Großfürstin Maria Pawlowna Romanowa kam nach der Hochzeit mit dem Erbprinzen Carl-Friedrich von Sachsen-Weimar aus St. Petersburg achtzehnjährig in Weimar an. Sie bewahrte sich ihre Liebe und Verbundenheit mit Russland, begegnete aber auch ihrer neuen Heimat mit großem Respekt und Sympathie.

  7. Großfürstin Maria Pawlowna Romanowa (1890–1958) war eine ungewöhnlich kluge und eigensinnige Frau. Ihr rastloses Leben führte sie aus dem Zarenpalast quer durch Europa bis nach New York – ihre Ruhestätte fand sie auf der Insel Mainau, die ihr Sohn Graf Lennart von Bernadotte in ein Blumenparadies verwandelt hatte.