Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 844.000.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Martin Bormann (geb. 17. Juni 1900 in Wegeleben; gest. 2. Mai 1945 in Berlin) war in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus Leiter der Partei-Kanzlei der NSDAP im Rang eines Reichsministers. Er wurde im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher als einer von 24 Personen angeklagt. Am 1.

  2. 21.09.2016 · Martin Bormann übernimmt die Dienststelle, die in "Parteikanzlei" umbenannt wird. Er wird außerdem Reichsleiter der NSDAP, schließlich wird ihm auch das Oberste Parteigericht unterstellt. 1943 wird...

  3. Martin Bormann. D ie „Welt“ bietet Ihnen News, Hintergründe und Bilder zu dem früheren NS-Funktionär Martin Bormann. „Feme-Morde“: Martin Bormann im Ersten Weltkrieg . Als Sohn eines ...

  4. 19.03.2009 · Und Martin Bormann, als Chef der NSDAP-Parteikanzlei und persönlicher Sekretär Hitlers der wohl zweitmächtigste Mann des Nazi-Regimes, wurde in Abwesenheit verurteilt. Die „special agents ...

  5. Martin Bormann war Privatsekretär von Adolf Hitler und Chef der NSDAP-Kanzlei. Aufgrund seiner Nähe zu Hitler genoss er immense Macht und Einfluss, so dass er am Ende des Zweiten Weltkriegs der zweitwichtigste Naziführer war. Er trat 1927 der NSDAP bei und machte sich mit seinem klugen Geschäftssinn auf den Weg in den inneren Kreis Hitlers.

  6. Biografie Martin Bomann Lebenslauf. * 17. Juni 1900 in Wegeleben (Sachsen) Der Nationalsozialist Martin Bormann schloss sich während seiner Landwirtschaftslehre dem Verband gegen Überhebung des Judentums sowie dem Freikorps Roßbach an und wurde 1924 wegen Beteiligung am „Parchimer Fememord“ zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt.

  7. Bormann: Der Hitler-Vize ist nicht totzukriegen 1945 starb er in Berlin. Seitdem haben ihn ganz viele Menschen lebend gesehen. Am 16. Juli würde Martin Bormann 96 Jahre alt werden.

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach