Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 49.700.000 Suchergebnisse

  1. Aktuelle Buch-Tipps und Rezensionen. Alle Bücher natürlich versandkostenfrei. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

    • Bestseller

      Verschollen im Berschmudadreieck:

      Ein Roman aus der Welt von ...

    • Krimis & Thriller

      Krimis - Hochspannung im

      Lesesessel. Wenn Sie die ...

  1. Suchergebnisse:
  1. Matthias Platzeck (* 29. Dezember 1953 in Potsdam) ist ein deutscher Politiker. Er war Ministerpräsident von Brandenburg von 2002 bis 2013 und kurzzeitig Vorsitzender der SPD von 2005 bis 2006. Seit 2014 war er Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums, trat in Folge des Russischen Überfalls auf die Ukraine 2022 jedoch zurück.

    • 29. Dezember 1953
    • Platzeck, Matthias
    • Potsdam
  2. Matthias Platzeck (born 29 December 1953) is a German politician. He was Minister President of Brandenburg from 2002 to 2013 and party chairman of the SPD from November 2005 to April 2006. On 29 July 2013 Platzeck announced his resignation from his office in August for health reasons.

    • 1972-1974
    • Potsdam
  3. Matthias Platzeck, geboren am 29. Dezember 1953 in Potsdam, zog 1990 als Abgeordneter der Fraktion Bündnis 90 in den Landtag Brandenburg ein. Er wurde Minister für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung und war gleichzeitig Parlamentarischer Geschäftsführer von Bündnis 90, bis er 1992 sein Abgeordnetenmandat niederlegte. 1993 trat Platzeck nicht der vereinigten Partei Bündnis 90/Grüne bei, wurde aber als Parteiloser wieder Minister im selben Ressort. 1995 trat Platzeck in die SPD ein ...

  4. Die politische Laufbahn des Matthias Platzeck begann 1988, damals gründet er mit Gleichgesinnten die Arbeitsgemeinschaft für Umweltschutz und Stadtgestaltung ARGUS. Nach dem Zusammenbruch des SED-Regimes beteiligte er sich der damals 33-jährige studierte Ingenieur an der Gründung der "Grünen Liga".

  5. 25.02.2022 · Matthias Platzeck, der Vorstandvorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, ist erschüttert nach den russischen Angriffen auf die Ukraine. Das Deutsch-Russische Forum habe seit 25 Jahren daran...

    • Gerhard Leitner
    • February 26, 2022
  6. 01.03.2022 · Der frühere Brandenburger Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) ist am Dienstag als Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums zurückgetreten. Der SPD-Politiker begründet das mit dem russischen Angriff auf die Ukraine, wie er in einer Erklärung schreibt, die dem rbb vorliegt.

  1. Aktuelle Buch-Tipps und Rezensionen. Alle Bücher natürlich versandkostenfrei. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller