Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Maximilian II., zeitgenössisch auch Maximilian der Ander, war Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und Erzherzog zu Österreich von 1564 bis 1576. Maximilian wurde am 14. Mai 1562 in Prag zum König von Böhmen gekrönt und am 24. November desselben Jahres in Frankfurt am Main zum römisch-deutschen König ...

  2. Sohn Ottos II., Idee der Erneuerung des Römischen Reiches (Renovatio imperii Romanorum) Heinrich II. Herzog von Bayern 995–1004 und 1009–1017, römischer König ab 1002, König von Italien ab 1004, römischer Kaiser 1014–1024: Königskrönung in Mainz, Kaiserkrönung in Rom durch Papst Benedikt VIII.

  3. Maximilian II. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und Herrscher der Habsburgermonarchie (1564–1576) Geb. am 31. Juli 1527 in Wien. Gest. am 12. Oktober 1576 in Regensburg (DE) Wahlspruch: "Providebit Deus - Gott wird schützen"

  4. Juli 1527 in Wien; † 12. Oktober 1576 in Regensburg ), zeitgenössisch auch Maximilian der Ander [e], war Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und Erzherzog zu Österreich von 1564 bis 1576. Werkstatt von Nicolas Neufchâtel, Kaiser Maximilian II., um 1566, Kunsthistorisches Museum. Maximilian wurde am 14.

  5. 19. Dez. 2023 · kaiserhof.geschichte.lmu.de/10060 ...

  6. Unter Philipp II. erreichten die spanischen Habsburger den Höhepunkt ihrer Weltmacht. Doch auf die Kaiserwürde musste Philipp verzichten – die Fürsten des Heiligen Römischen Reiches, die zum Teil protestantisch waren, akzeptierten keinen Spanier als Kaiser.

  7. Maximilian war beseelt vom Kreuzzugsgedanken und der Utopie einer Wiederauferstehung des antiken römischen Reiches, das zu einer Vereinigung der westlich-lateinischen und griechisch-byzantinischen Christenheit führen sollte. Ihm als Kaiser sollte demnach die Führungsrolle zufallen.