Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. MicmacsUns gehört Paris! (Originaltitel: Micmacs à tire-larigot) ist ein französischer Spielfilm aus dem Jahr 2009 von Jean-Pierre Jeunet. Die Hauptfigur Bazil wird von dem französischen Komiker Dany Boon dargestellt. Inhaltsverzeichnis. 1 Handlung. 2 Anspielungen. 3 Kritiken. 4 Auszeichnungen. 5 Weblinks. 6 Einzelnachweise. Handlung.

  2. 22. Juli 2010 Im Kino | 1 Std. 44 Min. | Komödie. Regie: Jean-Pierre Jeunet. |. Drehbuch: Jean-Pierre Jeunet , Guillaume Laurant. Besetzung: Dany Boon , André Dussollier , Nicolas Marié....

  3. Micmacs - Uns gehört Paris! (2009) Eine Filmkritik von Florian Koch. Kugel im Kopf. Stilistische Eigenständigkeit kann im Filmgeschäft sowohl Segen als auch Fluch sein. In erster Linie schürt dieser unbedingte künstlerische Gestaltungswille aber vor allem eine ungeheure Erwartungshaltung.

  4. Micmacs - Uns gehört Paris! Streaming bei: Flatrate. ab 3,99 € ab 2,99 € Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon. Kinostart: 22.07.2010. Dauer: 104 Min. Genre: Komödie. FSK: ab...

  5. Micmacs - Uns gehört Paris! Durch eine Landmine verliert der kleine Bazil seinen Vater und auch die Mutter, die den Tod ihres Mannes nicht verkraftet. Der Junge landet im Heim. 20 Jahre später trifft ihn als Videoverkäufer eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf.

  6. 22. Juli 2010 · Das Kino als Jahrmarkt, die Welt als gigantischer Spielplatz für einen großen Jungen: Man muss gar nicht so weit greifen, um Bazil, den verzauberten Helden von MicmacsUns gehört Paris als Alter Ego seines Regisseurs Jean-Pierre Jeunet zu sehen. So wie der eine die vertrauten Mitglieder seines Teams vor und hinter der Kamera ...

  7. Ein Pariser Videothekar wird von einer verirrten Kugel in den Kopf getroffen. Er findet Zuflucht bei einer Gruppe wunderlicher Außenseiter auf einem Schrottplatz, wobei ihn die Mitglieder dieser bizarren Patchwork-Familie dabei unterstützen, es den Urhebern seiner Misere heimzuzahlen. Das retrofuturistisch angehauchte Drama entwirft eine Welt ...