Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Minna Cauer war neben Anita Augspurg die exponierteste Figur der radikalen Frauenbewegung. In den 1890er Jahren war sie die unangefochtene Repräsentantin der Frauenbewegung. Minna Cauer hatte ein besonderes Talent, neue und jüngere Frauen für die Frauenbewegung zu gewinnen.

  2. Über Minna Cauer. Sie leitete Frauenvereine, war eine mitreißende Rednerin und mischte sich mit ihrer Zeitschrift ‚Die Frauenbewegung‘ in die öffentliche Debatte im Kaiserreich ein. Ihr Ziel: die allumfassende Gleichberechtigung der Frau im Staat. Ihr größter Erfolg: 1918 erhalten die Frauen das Wahlrecht.

    • November 1, 1841
    • August 3, 1922
  3. Die Webseite stellt das Leben und Werk von Minna Cauer (1841–1922) vor, einer der markantesten Persönlichkeiten der deutschen Frauenbewegung. Sie war eine unerschrockene Vorkämpferin für die politische Gleichberechtigung der Frau, die sich von der gemäßigten bürgerlichen Frauenbewegung abwandte und mit dem Verein Frauenwohl und der Zeitschrift Die Frauenbewegung neue Positionen vertrat.

  4. Erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken von Minna Cauer, einer der führenden Vertreterinnen des radikalen Flügels der bürgerlichen Frauenbewegung. Lesen Sie über ihre Herkunft, Ausbildung, Ehen, politischen und pazifistischen Aktivitäten und Publikationen.

    • Minna Cauer1
    • Minna Cauer2
    • Minna Cauer3
    • Minna Cauer4
    • Minna Cauer5
  5. Minna Cauer (1841-1922) war eine führende Persönlichkeit der bürgerlichen Frauenbewegung in Deutschland. Sie engagierte sich für das Recht der Frau auf Arbeit, Bildung, Stimmrecht und Frieden und veröffentlichte zahlreiche Schriften zur Frauenfrage.

  6. Minna Cauer (1841–1922) schrieb von 1870 bis 1922 regelmäßig Tagebuch über ihre persönlichen und politischen Erfahrungen in der Frauenbewegung. Die Tagebücher sind eine wichtige historische Quelle für die Identitätssuche und die emotionale Welt einer willensstarken Frau.

  7. en.wikipedia.org › wiki › Minna_CauerMinna Cauer - Wikipedia

    Wilhelmine Theodore Marie Cauer, née Schelle, usually known as Minna Cauer (1 November 1841 in Freyenstein – 3 August 1922 in Berlin) was a German pedagogue, activist in the so-called "radical" wing of the German bourgeois feminist movement, pacifist and journalist.