Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Release Date. 2002. Duration. 27:36. Genre. R&B, Pop/Rock. Styles. Philly Soul, Smooth Soul, Quiet Storm, Soul, Doo Wop, Disco. Discography Timeline. See Full Discography. I Miss You (1972) Harold Melvin & the Blue Notes (1972) Black & Blue (1973) Wake Up Everybody (1975) To Be True (1975) The Blue Album (1980) Talk It Up (Tell Everybody) (1984)

    • Geschichte
    • Diskografie
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Die frühen Jahre

    Bereits 1954 gingen „The Charlemagnes“ in die „The Blue Notes“ über. Das Line-Up bestand damals aus dem Leadsänger Harold Melvin (geboren am 25. Juni 1939 in Philadelphia), Bernad Williams, Roosevelt Brodie, Jesse Gillis Jr. und Franklin Peaker. Bis in die 1960er Jahre nahm die Band relativ erfolglos Bänder für eine Vielzahl von Labels auf. Die Single My Hero aus dem Jahre 1960 war ein kleiner Hit für das Val-ue Records Label, während 1965 Get Out (and Let Me Cry)ein R&B-Hit für das Landa Rec...

    Der Erfolg mit Philadelphia International

    In der Aufstellung Harold Melvin, Teddy Pendergrass, Bernard Wilson, Lawrence Brown und Lloyd Parks standen „Harold Melvin and the Blue Notes“ ab 1972 bei Kenny Gambles und Leon Huffs Label Philadelphia International Records unter Vertrag. Auf Anhieb und für die nächsten vier Jahre verzeichnete die Band mehrere große R&B-Hits. Unter den bedeutendsten Veröffentlichungserfolgen der „Blue Notes“ waren Lovesongs wie If You Don’t Know Me by Now (1972 die erste große Hitsingle), I Miss You (1972),...

    Die späten Jahre

    Harold Melvin ersetzte Teddy Pendergrass durch David Ebo und die „Blue Notes“ verließen Philadelphia International, um 1977 bei ABC Records zu unterschreiben. Reaching for the Worldwurde die letzte erfolgreiche Single. Um 1980 hatten Jerry Cummings, Bernard Wilson und Sharon Paige die Band bereits wieder verlassen. Noch im selben Jahr wechselten Harold Melvin, Lawrence Brown und die neuen Mitglieder Dwight Johnson und William Spratelly zum MCA Records Sub-Label Source, wo sie zwei kommerziell...

    Studioalben Weitere Studioalben 1. 1960: The Blue Notes(als The Blue Notes) 2. 1984: Talk It Up (Tell Everybody)(Philly World Records 90187)

    Stambler, Irwin: The Encyclopedia of Pop, Rock and Soul. 3. überarbeitete Auflage, New York City, New York: St. Martin’s Press, 1989, ISBN 0-312-02573-4, S. 460 f.
    Warner, Jay: The Billboard Book of American Singing Groups. A History 1940–1990. New York City / New York: Billboard Books, 1992, S. 257 f.
    Harold Melvin and the Blue Notes bei Discogs
    Harold Melvin & the Blue Notes bei AllMusic(englisch)
    Chartquellen: DE UK US
    Joel Whitburn: Top R&B Albums 1965–1998, ISBN 0-89820-134-9.
  2. Harold Melvin & the Blue Notes were an American soul and R&B vocal group. One of the most popular Philadelphia soul groups of the 1970s, the group's repertoire included soul, R&B, doo-wop, and disco.

  3. Share, download and print free Harold Melvin & The Blue Notes sheet music with the world's largest community of sheet music creators, composers, performers, music teachers, students, beginners, artists, and other musicians with over 1,500,000 digital sheet music to play, practice, learn and enjoy.

  4. View credits, reviews, tracks and shop for the CD release of "Move Closer - The Classic Love Album - Volume 1" on Discogs.

    • (1)
    • UK
    • 1
    • CD, Album, Card Sleeve
  5. Download or stream Move Closer by Harold Melvin & The Blue Notes, The Shirelles, Doris Troy for free on hoopla. | hoopladigital.com

  6. Harold Melvin & the Blue Notes. Quintessential Philly soul group whose hits ranged from sweeping, proto-disco dance to silky, smoldering ballads. Read Full Biography.