Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Baroque Pop, selten auch Baroque Rock, ist ein Musikstil, der sich Mitte der 1960er Jahre an der Westküste der Vereinigten Staaten und in Großbritannien entwickelte. Das Genre beschreibt eine Verschmelzung von Rock-oder Popmusik mit Elementen der europäischen Kunstmusik, insbesondere Barockmusik.

    • Mitte der 1960er Jahre
  2. In den Wolken vor dem Bühnenaufbau ist ein Orchester zu erkennen. [1] Barockmusik ist eine Epoche in der Geschichte der abendländischen Kunstmusik, die an die Musik der Renaissance anschließt und sich vom Beginn des 17. bis etwa zur Mitte des 18. Jahrhunderts erstreckt.

  3. en.wikipedia.org › wiki › Baroque_popBaroque pop - Wikipedia

    Baroque pop (sometimes called baroque rock) is a fusion genre that combines rock music with particular elements of classical music. [1] [4] [5] It emerged in the mid 1960s as artists pursued a majestic, orchestral sound [4] and is identifiable for its appropriation of Baroque compositional styles ( contrapuntal melodies and ...

    • 1960s, United Kingdom and United States
  4. Ganz gleich, wo das Wort "Barock" herkommt, in beiden Fällen schwingt ein negatives Werturteil mit, das sich bis ins 19. Jahrhundert hielt. Der Barock – egal ob in der Architektur, Bildhauerei, Malerei oder Musik – galt lange Zeit als überladene, dekadente und kitschige Kunstepoche. Kennzeichnend für den Barock waren Pomp und Prunk.

  5. 10. Juni 2023 · Der Barock – ein Meilenstein der Musikgeschichte. Die Barockepoche erwartet dich als entwicklungsreicher Zeitraum in der Musikgeschichte, der durch seine ornamentalen Kompositionen und einzigartigen Stilelemente von anderen Epochen klar zu unterscheiden ist. Doch nicht nur die Ästhetik der Musik, sondern auch Instrumente, Kompositionen und ...

  6. Die Barocke Musik zeichne aus, so Grauer, dass sie durch Stimmführungstonalität gebunden sei; einzelne Stimmen ergäben zusammen ein größeres Ganzes. Popmusik habe dagegen eine akkordisch gebundene Struktur. Während man im Barock eher in einzelnen Linien dachte, geht man im Pop eher von einzelnen Akkorden aus. Da aber beide Musikstile ...

  7. Mit der Barockmusik wird die musikhistorische Epoche von 1600 -1750 bezeichnet. Während Pest, Hunger und der Dreißigjährige Krieg das Alltagsleben prägen, ist die Barockmusik durch die Abwendung von der Realität gekennzeichnet. Der Barock verkörperte den Absolutismus, der in Frankreich mit Ludwig XIV. seinen Höhepunkt fand.