Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.080.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › Big_BandBig Band – Wikipedia

    Eine Big Band oder Bigband ist eine große Jazz-Band mit mehrfach besetzten Blasinstrumenten und der sogenannten Rhythmusgruppe. Big Bands kamen in den USA der 1920er Jahre auf und waren stilprägend für die Swing-Ära. Der Begriff wird auch allgemein für große Tanzorchester verwendet, unabhängig von deren Stilrichtung. Brussels Jazz Orchestra mit Sängerin Tutu Puoane

  2. Der Begriff Big Band (auch Big Band) ist die Bezeichnung für das Jazz-Orchester. Im deutschen Sprachraum verwendete man eine gewisse Zeit den Ausdruck Unterhaltungsorchester. Die eigentliche Form der Big Band wurde im Wesentlichen in der sogenannten Swing-Ära geprägt.

    • Besetzung
    • Improvisation
    • Geschichte Der Big Band
    • Big Band und Schule
    • Förderung Der Musiker
    • Literatur

    Heutige Big Bands sind an einer charakteristischen Besetzung zu erkennen: Rhythmusgruppe: 1. Kontrabass oder E-Bass 2. Piano, E-Piano oder Orgel 3. E-Gitarre 4. Schlagzeug 5. eventuell Percussion Die Rhythmusgruppe kann vielfältig durch Percussionisten, weitere Gitarristen oder Pianisten erweitert werden. Holzbläser: 1. 1. und 2. Alt-Saxophon 2. 1....

    Da die Big Band in ihren Ursprüngen ein Jazz-Ensemble war, hat sich hier auch die für Jazz essentiell wichtige Form der Improvisation durchgesetzt. Im häufigsten Fall wird dabei von einem Instrument über eine harmonisch und rhythmisch festgelegte Form improvisiert. Die Form ist dabei oft einem Formteil des Stücks entnommen. Weitere möglichkeiten de...

    Am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts etablierte sich der New Orleans Jazz als neue Stilistik des Jazz. Hier hatte jedes Instrument seine eigene Rolle zu spielen. Die Anfänge des Big Band Jazz gehen auf Fletcher Henderson zurück, der als erster in den 1920er Jahren die kompakten Sätze schrieb, die für die Big Band Musik das typische Merkmal sind. ...

    Zahlreiche Schulen betreiben mitlerweile Big Bands aus den Reihen ihrer Schüler. Im Gegensatz zu klassischen Orchestern und Chören erfreuen sich Big Bands einer oft besseren Resonanz unter den Schülern. Dies ist vor allem der Musik der Big Band zu verdanken, die stilistisch oft näher an den Hörgewohnheiten der Schüler liegt, als die anderer großer ...

    Wichtig und für die Musiker in den Schulbigbands ist zum einen das "Bundes-Jazz-Orchester" BuJazzO, das jungen Musikern die Möglichkeit bietet, sich in der professionellen Big Band Szene zu etablieren, und der Wettbewerb "Jugend jazzt", bei dem sich junge Ensembles ebenfalls einen Namen machen können.

    Berendt, Joachim-Ernst: Das Jazzbuch (7. Auflage). S. Fischer Verlag, 2007
    Petersen, Udo: Jazz und Improvisation als Ausdrucksform. Übungen und Versuche mit einer Schülerbigband. In: Heß/Terhag (Hg.): Musikunterricht heute Band 7. S. 147-154.; Oldershausen 2008
    Griese, Christof: Musikalische Gesellschaftsspiele in der experimentellen Ensemblearbeit. In: Terhag (Hg.): Populäre Musik und Pädagogik Bd. 1, S. 130-132.; Oldershausen 1994
    Griese, Christof: Jazzimprovisation für Kinder - Oder wie der Horizont diatonisch erweitert werden kann.In: Terhag (Hg.): Populäre Musik und Pädagogik Bd. 1, S. 100-106; Oldershausen 1994
    Kraemer, Rudolf-Dieter Rüdiger, Wolfgang: Ensemblespiel und Klassenmusizieren in Schule und Musikschule. Ein Handbuch für die Praxis. Augsburg: Wißner, 2001
  3. Die WDR Big Band ist das Weltklasse-Jazz-Orchester aus Köln. Schon mehrfach hat sie für ihre Produktionen einen Grammy gewonnen. Die Mitglieder der Big Band sind Solist*Innen mit unverkennbarem...

  4. www.bigband-bw.de › die-big-bandDIE BIG BAND | Bbdbw

    Alle Instrumentalisten sind handverlesen, in ihren Fachgebieten erstklassige Solisten und Absolventen der renommiertesten Kunsthochschulen für moderne Unterhaltungsmusik. Wer ein Konzert der Big Band der Bundeswehr erlebt, hört nicht nur Musik im Big Band Sound aus den Genres Swing, Rock und Pop.

  5. Der Ursprung der heutigen WDR Big Band liegt bei dem im August 1946 beim damaligen NWDR Köln (dem Vorgänger des heutigen WDR) aktiven „Kölner Rundfunk-Tanzorchester“, das unter der Leitung von Otto Gerdes stand und im Wechsel mit dem Radio-Tanzorchester Hamburg unter Kurt Wege im einzigen Programm des NWDR auftrat.