Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 39 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. RocknRoll (kurz für Rock[ing] and Roll[ing]) ist ein nicht klar umrissener Begriff für eine US-amerikanische Musikrichtung der 1950er- und frühen 1960er-Jahre und das damit verbundene Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur.

  2. 23.05.2022 · Der US-Rocker Jerry Lee Lewis (geb. 1935) stand in den 1950er Jahren für eine durch betonte Aggressivität stark emotionalisierende Art, die neue Musikrichtung Rock´n´Roll zu vermitteln. Sein beispielhaft für diesen Stil stehendes „Whole Lotta Shakin´Goin´On“ war die Variante eines Songs der R&B-Sängerin Big Maybelle (1924 – 1972).

  3. Ursprünglich ein Mix aus dem Rock'n'Roll vom Ende der 1950er, dem Blues und Beat von Anfang der 1960er Jahre, gab es in den 60er den ersten Gegensatz: die „harmonischen“ Beatles auf der einen und die „rauen“ Rolling Stones auf der anderen Seite. Neben dieser British Invasion wurde der Rock durch die Improvisationen vor allem amerikanischer Bands und Künstler wie The Who, Led Zeppelin ...

  4. Swing bezeichnet eine Stilrichtung des Jazz, die ihre Wurzeln in der Zeit der 1920er bis 1930er Jahre in den USA hat. Dort bildete sich aus vorangegangenen Stilrichtungen, wie dem Dixieland- und dem Chicago-Jazz eine neue Musikrichtung heraus, die letzten Endes ihre große Popularität aus ihrer Tanzbarkeit und ihrem vollen Klang ableitete.

  5. In den 1950er-Jahren entsteht der RocknRoll in den USA. Elvis, Chuck Berry, Little Richard, Buddy Holly und Co. sind die Stars dieser Zeit. Wenige Jahre später starten in England die Beatles durch und erobern mit ihrer Musik die Herzen der Jugend im Sturm. Bands wie die Rolling Stones, The Who, The Hollies oder The Kinks treten ins Rampenlicht und erweitern die neue Rock-Kultur. Dabei ...