Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Pippin der Jüngere hatte somit die Herrschaft für seine Familie gesichert. Die Karolinger sollten ab diesem Zeitpunkt für mehr als zwei Jahrhunderte Könige und (seit Karl dem Großen) Kaiser des Frankenreiches sein. Literaturhinweise: Becher, Matthias: Die Merowinger und Karolinger. Darmstadt 2009. * Riché, Pierre: Die Karolinger ...

  2. Pippin setzte sich als erster Karolinger die Königskrone auf, von den Merowingern hört man danach nichts mehr. Childerich III. hinterließ einen Sohn, der nicht in das Kloster Sithiu eingewiesen wurde, sondern in das Kloster Saint-Wandrille. Von ihm ist ansonsten nur der Name Theuderich (Theoderich) bekannt.

  3. Ludwig bestätigt dem Kloster Prüm das laut der vorgelegten Urkunde seines Großvaters Karls des Großen von diesem und schon von Pippin III. dem Jüngeren geschenkte Rheinufer bei der Villa Neckerau zur Anlegung einer Wehre und Fischerei. Neckarau: MGH DD LD: LdD-2195: Urkunde: 6 Mai 876 JL: Ostfranken: Ingelheim

  4. Ihr Passwort wurde zurückgesetzt. Wir haben eine Nachricht mit einem neuen Passwort an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Damit die Änderung wirksam wird, müssen Sie auf den in der E-Mail angegebenen Bestätigungslink klicken. Anschließend können Sie sich mit dem neuen Passwort anmelden.

  5. 2.3.4 Pippin der Jüngere (751-768) Grabmal Pippins und seiner Ehefrau Bertrada in der Kathedrale von Saint-Denis. (Quelle: Axel Brocke, über Wikimedia Commons) Pippin wendet sich mit der Frage an den Papst, Zacharias I. (741-752), ob es gut sei, dass die fränkischen Könige (aus dem Haus der Merowinger) gar nicht die eigentliche Macht über ...

  6. Pippin der Mittlere, auch Pippin von Herstal genannt, ... Grimoald der Jüngere war im gleichen Jahr ermordet worden, Drogo bereits 708 gestorben) gegen die der beiden Söhne aus einer Beziehung Pippins mit seiner Friedelfrau Chalpaida, ...

  7. 10. Apr. 2022 · Aufstieg der Karolinger. Karl Martells Sohn Pippin der Jüngere riss die Macht über das Fränkische Reich immer stärker an sich. Im Jahr 751 war die Krone nun endgültig an die Karolinger übergegangen, nachdem Pippin der Jüngere den letzten Merowingerkönig Childerich III. ins Kloster schickte und sich selbst zum fränkischen König ...