Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 282.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Put the "O" Back in Country is the debut studio album by American country rock artist Shooter Jennings. This album was released on March 1, 2005 on the Universal South label. This album produced Jennings's only entry on the Billboard Hot Country Songs charts in the single "4th of July".

  2. The discography of American country singer Jessi Colter consists of eleven studio albums, three compilation albums, twenty six singles, fourteen other appearances, and one other charted song. After marrying guitarist Duane Eddy in 1961, Colter recorded two singles and toured with Eddy until divorcing in 1968.

  3. Jennings und die .357's spielten 2004 unter der Produktion von Dave Cobb ihr erstes Album Put the "O" Back in Country ein, das Anfang 2005 bei Universal South veröffentlicht wurde und Platz 22 der Billboard Country-Charts erreichte.

  4. 22. Apr. 2005 · Ignorieren kann man diesen aufmüpfigen Newcomer dennoch nur schwerlich: Shooter Jennings (alias: Waylon Albright Jennings) ist der einzige Sohn von Waylon Jennings und Jessi Colter. Der bitterböse Titelsong "Put The 'O' Back In Country" wird angesagt von George Jones , ist unterlegt mit Applaus vom Band (vermutlich) und basiert auf ...

  5. 28. März 2006 · She began occasionally performing in public again after son Shooter Jennings completed his debut album Put the 'O' Back in Country in 2005. She recently released Out of the Ashes , her first solo ...

  6. 22. Apr. 2005 · Der bitterböse Titelsong "Put The 'O' Back In Country" wird angesagt von George Jones, ist unterlegt mit Applaus vom Band (vermutlich) und basiert auf dem Neil Young-Song "Are You Ready For The Country". Er bleibt nicht die einzige Abrechnung mit dem modernen Countrygeschäft auf dieser CD. Auch "Solid Country Gold" schlägt in dieselbe Kerbe.

  7. "Put the 'O' Back in Country" (adaptiert von "Are You Ready for the Country" und arrangiert von Shooter Jennings, LeRoy Powell und Ted Russell Kamp) Neil Young: 3:25: 2. "4. Juli" (feat. George Jones ( Bobby Braddock und Curly Putman für " Er hat aufgehört, sie heute zu lieben ")) 4:26: 3. "Lonesome Blues" Powell: 4:00: 4. "Solid Country Gold ...