Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Ricarda Octavia Huch, Pseudonym: Richard Hugo, (* 18. Juli 1864 in Braunschweig; † 17. November 1947 in Schönberg im Taunus) war eine deutsche Schriftstellerin, Philosophin und Historikerin, die als eine der ersten Frauen im deutschsprachigen Raum im Fach Geschichte promoviert wurde.

  2. Ricarda Octavia Huch (geb. 18. Juli 1864 in Braunschweig; † 17. November 1947 in Schönberg im Taunus, heute ein Stadtteil von Kronberg) war eine deutsche Schriftstellerin, Dichterin, Philosophin und Historikerin. Sie war eine der ersten Frauen in Deutschland, die sich ein Studium in Zürich erkämpfte.

  3. Juli: Ricarda Huch wird in Braunschweig als Tochter des Großkaufmanns Richard Huch und dessen Frau Emilie (geb. Hähn) geboren. 1888. Nach dem Abitur beginnt sie ihr Studium der Geschichte, Philosophie und Philologie in Zürich. Noch sind Frauen in Deutschland an den Universitäten nicht zugelassen.

  4. 12. Aug. 2022 · Beinah 75 Jahre nach ihrem Tod fällt es uns immer noch schwer, Ricarda Huch zu beurteilen. Sie war keine Monarchistin, keine Demokratin und entschieden keine Nationalsozialistin. Dabei blieb die Schriftstellerin auch keineswegs neutral oder unpolitisch! Als erste deutsche, promovierte Historikerin galt sie vielen weiteren als ...

  5. en.wikipedia.org › wiki › Ricarda_HuchRicarda Huch - Wikipedia

    Ricarda Huch (German:; 18 July 1864 – 17 November 1947) was a pioneering German intellectual. Trained as a historian, and the author of many works of European history, she also wrote novels, poems, and a play. Asteroid 879 Ricarda is named in her honour.

  6. Die großartige Schriftstellerin, Historikerin und Dichterin Ricarda Huch hat über 50 Bücher veröffentlicht, die besonders im letzten Jahrhundert gelesen wurden. In den 30er-Jahren war sie sogar „nobelpreisverdächtig“. Viele ihrer Literatur-Arbeiten, ihrer Recherchen und Aussagen sind auch heute und für die Zukunft von besonderer ...

  7. Ricarda Huch plante, ein Buch über den deutschen Widerstand zu schreiben, unmittelbar nach dem misslungenen Attentat am 20. Juli 1944, als zahlreiche Freunde und Bekannte von ihr verhaftet und hingerichtet wurden. Sie entwarf biographische Skizzen, „Bilder deutscher Widerstandskämpfer“, um jene, die „im Kampf gegen das Böse fielen ...

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach